Du bist nicht angemeldet.

  • »Spritcommander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 7. April 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 23. März 2020, 16:16

Welche Motoren könnte man als Ersatz für einen EJ205 Turbo im Impreza GT verwenden?

Hallo guten Tag zusammen,

hätte folgende Fragen: Kann der Motor vom Forester S Baujahr 2000 mit 177 PS für einen Impreza GT (218 PS) verwendet bzw. welche Umbauten müssen gemacht werden?
Ist der Motor von einem Impreza rechtslenker baugleich mit dem linkslenker? Bitte um kurze Antworten. Danke.

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 565

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 23. März 2020, 18:44

Nein.
Kurz genug? :P
Rechts- und Linkslenker haben (unter anderem) unterschiedliche Kabelbäume Ob das Steuergerät des GT den Motor vom Forester S cool findet? Wahrscheinlich nicht.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

SvenNY

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Wohnort: 74354

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 23. März 2020, 19:26

Prinzipiell kann man alles überall einbauen, aber wie tnp schon geschrieben hat gibt's unterschiede von Rechts- zu Linkslenker . Dann noch auf den Motor eines anderen Models zurück zu greifen mach die Sache nicht einfacher . Ohne es zu wissen denk ich da an Motorlager, downpipe, Steuergeräte, ...andere Leistung evtl Co2 Werte wenn mans auf die Spitze treiben möchte. Wie das mit den Kupplungs Zylindern ist würde ich auch vorher klären , die dürften ja auch in Relation zu den Pedalen ne andere Position bzw Leitungsführung haben .
Da müsste man den Hintergrund kennen, wenn du der absolute Schrauber bist und Zeit hast könnte man drüber nachdenken. Aus wirtschaftlichen Gründen oder der Einfachheit halber würde ich es auf keinen Fall empfehlen.

Wenn dann würde ich beim gleichen Model bleiben und eventuell nen Europ. Bugeye Spendermotor in Erwägung ziehen. WRX dürfte da ähnlich gestrickt sein. 5 Gang, Linkslenker, Leistung halbwegs in der Nähe . Ich vermute aber selbst da wirst du um Probleme mit Steuergeräten nicht herum kommen.

Gruß Sven
If in doubt, flat Out!

shiz0

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 514

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 23. März 2020, 22:35

Du suchst einen Motor für einen 99/00er GT 218PS?

Wenn dann eher den vom 170PS Forry, der ist mit dem 218PS GT enger verwandt. Kabelbaum etc. müsste da kompatibel sein. (Achtung, bei EDM vs. JDM is m.W.n. ein Pin vertauscht.) Zündanlage (Coilpack auf der Ansaugbrücken und Kabel zu den Kerzen) ist gleich. Injkektoren (gelbe Sidefeed) auch.
ECU auch, sofern du EcuTek oder EcuLabs drauf machst, damit du flashen kannst. Was man auch tun sollte, denn der Forry hat andere Kolben mit runderer, flacherer Mulde und dadurch AFAIK auch einer höhere Verdichtung von 8,5:1, statt 8,0:1 beim GT.
Köpfe sind gleich, GT hat aber etwas schärfere Nocken drin.

Der 177PS hat schon die Technik vom Bugeye WRX und da ist dann schon einiges anders, angefangen bei den Einzelzündspulen, andere Injektoren, demnach auch (Motor)Kabelbaum, bis hin zu den ECUs.
Das ist ein größeres Projekt, 2001+ Technik (also Forry 177PS oder 225PS WRX) in einen GT zu bauen und alles andere als Plug n Play, aber mit entsprechender Zeit und Lust natürlich machbar).

Falls es komplett stresslos sein soll, würde ich einfach wieder einen 218PS Motor (oder Shortblock, je nach dem was bei dir hin ist, Köpfe ok?) nehmen. Bei allem anderen musst du auf jeden Fall irgendwas anpassen.

Wenn man allerdings Zeit und Geld investieren möchte, würde ich das eher in einen Shotblock stecken, anstatt in Technik Swaps. Die Gehäuse sind nämlich AFAIK kompatibel und du kannst statt dem EJ205 OpenDeck vom GT auch einen 2004er EJ207 Semi Closed Deck nehmen.
Du brauchst dann die richtigen Kolben, damit hinterher (zusammen mit den Köpfen vom GT) dann die Verdichtung stimmt. In dem Fall am besten GT Schmiedekolben. :P
Das wäre ein nettes Upgrade UND Plug n Play.

Wenn möglichst günstig halt einen gebrauchten 218PS Motor... aber damit ist halt immer so ne Sache. Kann man Glück oder Pech damit haben.
OEM AT Block von Subaru gäbe es natürlich auch noch. Glaube die liegen aber auch bei fast 2000€ ...

  • »Spritcommander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 7. April 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 24. März 2020, 00:05

Auf meinem Typenschild des Impreza steht der Enginecode: EJ205NW1KA dann sollte doch der Motor des Impreza mit Enginecode: EJ205NW1KD passen oder muss man noch was anderes beachten?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spritcommander« (24. März 2020, 08:25)