Du bist nicht angemeldet.

SirWinston

Anfänger

  • »SirWinston« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Januar 2019, 14:18

Kauf WRX STi 2.0? Unterschiede zwischem europäischem und japanischem Block?

Schönen Guten Tag, mein Name ist Andreas und ich habe folgende Frage(n).
Es geht sich um folgendes: Ich würde gerne hin und wieder an Trackdays teilnehmen und weil ich mir nicht ständig den Porsche GT3 oder GT3 RS meines Schwagers ausleihen kann und will, hat er mir seinen Impreza WRX Sti angeboten. Den mit den runden Schweinwerfern. Ich bin selbst damit schon in Hockenheim auf der Strecke gefahren und macht Spaß und vom Preis her durchaus attraktiv.
Ich weiß jetzt nicht genau, wie lang er das Auto schon hat und ob er es frisiert gekauft hat. Er hat ca. 400 PS. Jedenfalls hatte er nach kurzer Zeit einen kapitalen Motorschaden, wo die Kolben durchgebrannt sind. Er hat dann für über 10.000 € einen nagelneuen Motor einbauen lassen. Da er davon nicht viel Ahnung hat frage ich mal hier. Es kam ein eigens aus Japan importierter Block mit Schmiedeinnereien rein. Der originale Motor müsste ja der EJ207 mit 265 PS sein. Ist der japanische nun ein anderer als der europäische und eignet sich der für 400 PS oder muss man befürchen, dass die Kolben wieder durchbrennen? Der Werkstatt, die das eingebaut hat, traue ich entsprechende Kompetenzen zu, da sie selbst ein eigenen Rallyeteam unterhält. Leider war der neue Motor nach 800 km wieder hin, da sich jemand auf dem Hockenheimring verschaltet hat und es wurden 2 Ventile krum geschlagen. Das wird jetzt momentan wieder repariert.

Ist nun diesem japanischem Motor eher zu trauen, als dem europäischen? Weil ich hab auch keine Lust, das Auto jetzt zu kaufen und dann fliegt das Ding wieder auseinander. Zur Leistungssteigerung selbst kann ich leider keine Angaben machen, da ich es nicht weiß. Das einzige was ich weiß, ist, dass ein größerer Lader verbaut ist und eine Sintermetallkupplung drin ist. Die 400 PS kommen in etwa hin, da die Beschleunigung von 160-200 in etwa noch die selbe ist, wie im GT3 mit knapp 4 Sekunden. Aber das Auto ist auch ausgeräumt.


Was mir aufgefallen ist, es war bei heißen Temperaturen im August ich kann nur 4-5 Gänge voll durchladen. Spätestens nach einer halben Runde Hockenheim nimmer er deutlich spürbar mindestens 100 PS zurück. Ich vermute mal, wenn die Ansaugluft zu heiß wird, nimmt das Steuergerät Ladedruck raus. Ist das möglich?
Kann noch jemand Angaben zur Standfestigkeit der 4-Kolbenbremse geben? Ich war überrascht, wie die zupackt, da bremst der GT3 nicht viel besser. Und Fading habe ich jetzt keins gemerkt, aber ich bin jetzt auch nicht letzte Rille gefahren, da das Auto mir ja nicht gehörte.

Und wie verhält es sich mit dem Heckflügel? Da ist jetzt nur so ein flacher drauf und nicht der hohe, den man halt so kennt. Konnte man das damals umbestellen?
Viele Grüße
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SirWinston« (24. Januar 2019, 14:26)


Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 901

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Januar 2019, 14:50

Hallo,

ich befürchte, die Info "ein eigens aus Japan importierter Block mit Schmiedeinnereien" reicht für seriöse Kommentare nicht aus. Ich kann zwar nicht ausschließen, dass es tatsächlich mal Blöcke von Subaru mit "Schmiedeinnereien" gab (welche? nur Kolben und/oder Pleuel und/oder KW?), aber selbst wenn, kann das auch ein in Japan neu aufgebauter "Aftermarket"-Block von einer mehr oder weniger kompetenten Tuningschmiede sein - ähnlich wie es auch hier und insb. in USA ganz unterschiedliche Angebote gibt. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren...

Normalen Serienblocks geht ohne Änderungen am Motor / Turbo jedenfall regelmäßig bei +/- 340-350 PS die Puste aus, Düsen nähern sich der max. Fördermenge und Kandidaten für einen Defekt werden z.B. Kolben(ringe).

Bei dem STI mit "runden Scheinwerfern" ( -> Bugeye) waren die großen Spoiler noch optional.
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

STI_Grobi

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:05

Hi,

wie Runeflinger schon schrieb.......
Was für ein LLK ist da verbaut? Und wie sieht es mit Ölkühler aus?

Gruß Marco
_______________________________________
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
Outback 2.0 Diesel Sport MY16
Outback H6-3.0 MY01 -> verschenkt an Bruder
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203

SirWinston

Anfänger

  • »SirWinston« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:08

Hallo, erstmal Danke für die Info bzw. des Spoilers.
Ich weiß leider auch nicht mehr. Ich weiß nur, dass die Kosten für den Block irgendwo zwischen 7 und 8000 € lagen. Und extra aus Japan kam der, weil der wohl verstäkt sein soll. Ob der nun von einem Tuner kommt oder ein Serieblock ist entzieht sich meiner Kenntis. Meine Vermutung kommt von dem, dass ich mal irgendwo gelesen habe, dass die japanischen Blöcke wohl Schmiedekolben haben sollten. Inwieweit das nun zutreffend ist, weiß ich nicht, da ich mit nur bei BMW auskenne und mit Subaru leider noch gar nichts am Hut hatte.

Ich könnte mir vorstellen, dass wenn nur der Turbo vergrößert wurde, aber die Düsen orgiginal belassen sind, dass der dann einfach zu sehr abmagert und dann einfach die Kolben durchbrennt. Wobei er dann obenrum die Leistung wohl nicht mehr herbekommt, weil schlicht und einfach der Sprit fehlt.

Vielleicht sollte ich auch mal in der Werkstatt anrufen und nachfragen. ?(

Mein Auto hat selbst 333 PS und das mit den 400 PS wird schon zutreffend sein, weil der geht schon um ne ganze Hausecke besser. Als ich das erste mal den 2. Gang voll durchgeladen habe, bin ich direkt erschrocken.

SirWinston

Anfänger

  • »SirWinston« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:10

Hi,

wie Runeflinger schon schrieb.......
Was für ein LLK ist da verbaut? Und wie sieht es mit Ölkühler aus?

Gruß Marco
Ladeluftkühler scheint mir der originale zu sein, weil der STi Schriftzug noch drauf ist. Ölkühler keine Ahnung.

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 671

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:14

@drischnie: fährt mit seinem Blob-Spec-C ein ähnliches Setup mit roundabout 400 PS und hatte auch einen Motorschaden. Im entsprechenden Thread kannst du dich mal einlesen was alles vonnöten ist, damit der Motor standfest läuft.

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 512

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:19

@EJ20_Hawk:

Den Motorschaden hatte ich noch mit dem Serien-T20C-Motor (keine geschmiedeten Kolben). Grund war die abgerissene Kerzen-Elektrode.
Der jetzige Motor ist der W20C Block aber mit geschmiedeten Mahle-Kolben etc... ca. 450PS.

Welcher Motor hier im Thread gemeit ist, wäre ein Ratespiel ohne genau zu wissen was da verbaut ist.

SirWinston

Anfänger

  • »SirWinston« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:28

Ich werde mich mal genauer dort informieren. Dachte vielleicht gäb es da eine bekannte Universallösung die jeder bevorzugt.

Ach und falls es euch beruhigt, es macht mehr Spaß den Impreza auf er Rennstrecke zu fahren als den GT3 RS. :thumbsup:

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 943

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:30

Man weiß noch nicht einmal was für ein Sti von den Modifikationen ganz zu schweigen.

Bei nen BMW kannst du auch nicht sagen was drinnen ist wenn man dir sagt er kommt aus Deutschland und macht getunt 400PS mit Schmiedinnereien. Genauso wie es bei BMW verschiedene Blöcke gibt gibt es das auch bei Subaru.

Edit: Also welches Baujahr die Karosse ist, ist es ein 6 Gang handschalter mit DCCD oder ohne?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gt-Cube« (24. Januar 2019, 16:41)


SirWinston

Anfänger

  • »SirWinston« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:56

Müsste ein 02er sein. 6 Gang und was ist DCCD?

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 671

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 24. Januar 2019, 17:00

Welcher Motor hier im Thread gemeit ist, wäre ein Ratespiel ohne genau zu wissen was da verbaut ist.
Es sollte nur veranschaulichen, was an KnowHow, Anstrengung und Geld in einen neuen Motor fließen muss, um in solche Leistungsregionen vorzustoßen. :zwinker:

SirWinston

Anfänger

  • »SirWinston« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 25. Januar 2019, 08:36

s japanische Modell des Impreza WRX besitzt die gleiche Bremsanlage, wie sie auch im EU-Modell verwendet wird, dafür wurde die vordere Crashbox durch eine Strebe ersetzt, die gegenüber dem klassischen Träger Gewicht spart. Zudem verwenden die japanischen WRX-Modelle einen Semi-Closed-Deck-Motor EJ207, der in den USA und in der EU nur im Impreza WRX STI verbaut wurde. Dieser Motor unterscheidet sich gegenüber dem EJ205 durch einen stabileren Shortblock sowie von 2001 bis Ende 2002 verwendete Schmiedekolben. Ab 2003 wurden im Rahmen des Facelift (GD-B Modell) die Schmiedekolben durch sogenannte Hypercast-Kolben ersetzt. Als Turbolader wird der IHI VF35 statt des Mitsubishi TD04 verwendet.


Das habe ich dazu auf Wikipedia gefunden

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 512

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 25. Januar 2019, 10:38

stimmt aber fast nichts davon ;-)

Wikipedia ist da die falsche Anlaufadresse. Fundierter als hier im blauen Forum wirst du kaum gute Infos bekommen. In deinem Fall ist es aber nach wie vor ein Ratespiel, es gibt zu viele Möglichkeiten was da genau bei dir verbaut ist... das kann theoretisch ALLES sein

SirWinston

Anfänger

  • »SirWinston« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 28. Januar 2019, 12:51

Es ist eine Rechnung über 8000€ vorhanden vom neuen Motor. Dort sollten alle verbauten Komponenten hoffentlich aufgeführt worden sein. Werde ich dann hier mal reinschreiben, sobald ich mehr weiß.

SirWinston

Anfänger

  • »SirWinston« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. Januar 2019, 19:36

Also was ich bis jetzt rausgefunden habe ist, dass dieser Block verbaut wurde.

https://www.importcarparts.co.uk/parts-info.asp?id=9597

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 512

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 30. Januar 2019, 23:19

Das ist der Standard-EDM EJ207 Block (S20C), aus unseren 265PS Modellen von 2002 bis 2005

SirWinston

Anfänger

  • »SirWinston« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Januar 2019

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 30. Januar 2019, 23:41

Also ist der auch gleich wieder hin?

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 7 049

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 31. Januar 2019, 10:40

Also ist der auch gleich wieder hin?


Sorry, das ist eine absolut rhetorische Frage: eine ernsthafte Antwort wirst Du nicht erwarten dürfen. :!: :tschuess:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »daddy« (31. Januar 2019, 13:09)


EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 671

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 31. Januar 2019, 10:55

Sorry, das ist eine absolut rhetorische Frage: eine ernsthafte Frage wirst Du nicht erwarten dürfen.
+1

Gibt die Rechnung nicht mehr her als nur den Shortblock? Was ist mit Pleuel, Kolben, Köpfen, LLK, etc?
Und ganz wichtig: wer hat das Ding nachher abgestimmt? Wusste der genau, was er tat?

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 512

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 31. Januar 2019, 11:34

Zitat

Gibt die Rechnung nicht mehr her als nur den Shortblock? Was ist mit Pleuel, Kolben, Köpfen, LLK, etc?


Ich gehe mal nicht davon aus das dieser neue Shortblock direkt geöffnet wurde um Pleule, Kolben etc direkt zu tauschen... dann hätte es ja auch ein leeres Blockgehäuse getan

Ähnliche Themen