Du bist nicht angemeldet.

redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. Januar 2017, 19:25

[Gelöst] P0519 und "von-alleine-Gasgeben"...

Seit ein paar Tagen plagt mich ein Problem mit meinem Bugeye WRX und ich finde einfach das Problem nicht...

Es fing vor etwa zwei Wochen damit an, dass der Motor beim Kaltstart auf ~2000RPM die Leerlaufdrehzahl hielt, obwohl ich bei mir nur 1200 gesetzt habe - da dachte ich noch, es liegt an den frostigen Temperaturen, sonst gab es keine Auffälligkeiten.

Mittlerweile ist es jedoch so, dass die Kaltstart-Drehzahl wieder normal ist, aber nach wenigen Minuten Fahrt kontinuierlich steigt, bis der Leerlauf bei knapp über 2000RPM angelangt, völlig egal ob im Gang, im Leerlauf, im Stand, beim Fahren, eingekoppelt, ausgekuppelt. Auch beim Dahingleiten im 2. Gang hält er auf der Geraden die Drehzahl bei etwa 2000. Fehlercode nach einer Weile fahren P0519.

Ich habe die Drosselklappe gereinigt, den Gaszug etwas gelockert und den Leerlaufregler gereinigt und neu abgedichtet. Das Gemisch magert im Stand nicht ab sondern bleibt bei 14.7, daher schließe ich ein Vakuumleck fast aus. Hat sonst noch jemand Ideen? Kann man irgendwie den Motor des Leerlaufreglers testen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »redVellocet« (9. Januar 2017, 13:30)


daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 5 893

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Januar 2017, 19:58

"Leerlaufregler" hielte ich auch als den Primär-Verdächtigen. Wäre es möglich, dass Du Dir das Teil von einem anderen user aus Deiner Umgebung mal probehalber leihst?

redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Januar 2017, 20:08

Mh, ich weiß gar nicht, ob hier allzuviele aus der Nähe im Forum dabei sind. :D

Ich verstehe nur nicht so Recht, warum es die ersten 2-3 Minuten Fahrt noch funktioniert...entweder der Motor vom Drehschieber funktioniert, oder er funktioniert nicht...So schnell wird es dort an der Drosselklappe ja auch nicht sonderlich warm als dass es da extreme Einflüsse geben könnte(Kühlwasserumspülung würde bei mir entfernt).

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 805

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Januar 2017, 20:45

Wenn Du loggen kannst, dann check mal deinen Neutral-"Gang"-Schalter (Getriebe), im Stand oder aber am besten während der Fahrt ...
enjoy the flight !

redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 6. Januar 2017, 20:53

Ich schaue dann wenn ich heim fahre Mal, ob ich den Punkt in den Romraider Defs finde, hab ich noch nie gebraucht.

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 805

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 6. Januar 2017, 20:56

Gibt es dort 100%. Schau mal unter Switchs ...
enjoy the flight !

redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 6. Januar 2017, 20:59

Sehr gut, logge ich dann mal. Wenn's der nicht ist kann es ja eigentlich nur das IACV sein.

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 6. Januar 2017, 21:01

...bau mal den Leerlaufsteller aus, schraube vorsichtig den Stellmotor ab und mach dass Ding mal richtig mit Bremsenreiniger und Druckluft sauber. Gibts bei Youtube auch Videos wie man das Ding zerlegt und reinigt. Habs bei meinem STi auch schon gemacht. Aber Vorsicht, erst die Dichtung neu besorgen, die bekommste nicht wieder eingebaut und dicht, springt auf wie ne Feder...
Wenn dass nix hilft kannste Dich gern auch nochmal melden, hab irgendwo noch nen Leerlaufsteller da den wir testweise mal einbauen könnten. Muss ich aber suchen. Haste Servicemanual zur Fehlersuche da?

Neutralschalter ist beim WRX kein Ding, sitzt seitlich und kostet keine 20€.
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
+

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 805

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 6. Januar 2017, 21:03

Wenn du schon dabei bist, kannst du gleich noch Kupplungsschalter, Leerlaufschalter und Drosselklappenöffnung mitloggen und kontrollieren, dass die zueinander stimmig sind.
enjoy the flight !

redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 6. Januar 2017, 21:03

Wie gesagt, gereinigt und neu abgedichtet habe ich den gestern und heute insgesamt zwei Mal. Nur weiß ich nicht, ob der Motor selbst noch seinen Dienst tut, das Ventilgehäuse sieht wieder aus wie geleckt.

Drosselklappesensor hab ich schon geprüft, die Werte passen...Nach dem Rest schau ich nochmal.

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 6. Januar 2017, 21:06

Ist's erst seit dem Unfall? Wie gesagt, wenn Du mit dem Leerlaufsteller nicht weiterkommst muss ich mal suchen, wo mein Ersatzteil liegt. Mess mal die Kabel durch ob Spannung anliegt, die Kabel i.o. sind.
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
+

redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 6. Januar 2017, 21:09

Es ist erst seit zwei Tagen, quasi von heute auf Morgen. Sonst hat er sauber die programmierte Drehzahl gehalten.

Messen muss ich auch Mal noch, Service Manual habe ich nicht

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 6. Januar 2017, 21:17

Manual kann ich Dir zukommen lassen. Der Tausch des Neutralschalters ist ne Option.
Schau mal ob die Drosselklappe sauber zurück geht, nicht dass die hängt und nicht komplett schließt. Auf der Seite mit den Hebeln, Federn etc. wird gern die Wellendichtung undicht und die Federmechanik verdreckt...vielleicht ne Feder gebrochen?
Hatte meine Drosselklappeneinheit letztes Jahr komplett zerlegt, gereinigt und neu abgedichtet.

Der Leerlaufsteller (22650AA182) ist nicht gerade günstig, kostet 400€ bei Subaru aber ist in etlichen Forester&Impreza verbaut...

Könnten uns dass auch gemeinsam mal anschauen wenn Du es allein nicht findest, notfalls hab ich noch guten Kumpel von Subaru. Haste ggf. ne Halle/Garage?
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
+

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Richy« (6. Januar 2017, 21:34)


redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 6. Januar 2017, 21:47

Drosselklappe habe ich heute schon nachgeschaut und auch gereinigt, da schließt Imho alles ordentlich. Der Throttle Position Sensor sagt auch Öffnungswinkel 0%.

Wie gesagt, ich logge nachher nochmal die üblichen Verdächtigen und dann sehen wir weiter. Den Preis habe ich auch schon gefunden, muss nicht unbedingt sein...Zur Not gebraucht aus UK. :D

Ich bin leider Freiluftschrauber, da muss ich dich enttäuschen. Aber danke schonmal für die Hilfsbereitschaft.

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 6. Januar 2017, 22:23

...schau Dir bitte mal die Schläuche an ob ggf. irgendwo der Marder dran war und die Kiste Falschluft zieht. Insbesondere alle nach der Drosselklappe am Ansaugkrümmer etc.
Mir kommts komisch vor dass es so plötzlich ist.
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
+

redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 6. Januar 2017, 23:49

Naja aber Falschluft müsste ich im Vakuum, sprich vor allem im Stand, an den Abgaswerten sehen - es hält aber einwandfrei die AFR von 14.7. Lernwerte sind auch nicht auffällig (+-2-3%).

Naja, wie anfangs geschrieben hatte ich vor dem momentanen Problem das Hochtouren nach dem Kaltstart, was sich jetzt plötzlich in ein dauerhaftes Hochtouren umgewandelt hat. Ich peil nur nicht warum es scheinbar mit der Kühlmitteltemperatur korreliert.

redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 7. Januar 2017, 01:32

Wie versprochen eben geloggt. Der Neutralschalter funktioniert einwandfrei, der Kupplungsschalter ist dauerhaft auf "1"...ich vermute aber, dass dieser überbrückt ist. Warum? Weil sich das Fahrzeug seit jeher starten lässt, ohne dass die Kupplung getreten ist.

Ich habe vor dem Losfahren nochmal eine andere Map mit erzwungenem Open Loop draufgespielt um zu sehen, ob die Karre ohne Gemischregelung abmagert -> Falschluft. Dem war leider nicht so. Allerdings ging direkt nach dem Starten die Drehzahl recht unrund auf 2500RPM hoch und hielt sich...sehr gut, bei -14°C. :wacko:
Beim Auskuppeln und an der Ampel hielt es sich jetzt zum Teil bis 3000RPM, im dritten Gang auf der Geraden musste ich nichtmal mehr zusätzlich Gas geben...

Was mir allerdings aufgefallen ist: die "Idle Speed Control Valve Duty Ratio" lag im Stand bei 2500RPM bei 41.5-45%...kann da jemand Gegenwerte liefern? Kommt mir verdächtig hoch vor, für bereits zu hohe Drehzahl.

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 7. Januar 2017, 11:02

...so, ich hab die Drosselklappeneinheit, Leerlaufsteller und Drosselklappenpoti gefunden. Bin heut eh unterwegs und könnte mal rum kommen. Schick mir mal ne Mail mit Handynummer.
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
+

redVellocet

SC+ Mitglied

  • »redVellocet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2014

Wohnort: Limbach-Oberfrohna

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 7. Januar 2017, 12:49

Hatte dir 'ne Mail geschickt. ;)

Ich habe mal den Verstellbereich des IACV-Motors in Richtung "Drehschieber geschlossen" ausgereizt und werde bei der nächsten Fahrt schauen, ob sich da was tut. Werde heute wohl leider nicht dazu kommen.

Edit: deine hinterlegte Mailadresse ist scheinbar defekt, kann nicht zugestellt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »redVellocet« (7. Januar 2017, 15:01)


matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 805

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 7. Januar 2017, 14:11

Tja, dann wird es wohl wirklich das IACV sein. Also mal wirklich richtig reinigen, bis sich alles leicht wieder ohne Widerstand bewegt...

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
***resolved***
Finally got some more time to tinker with the car. I hooked up my Tactrix 1.3 cable up and ran it through Romraider logger, Free SSM, and ECUExplorer checking values/voltages on all the sensors they can see to make sure the ECU is seeing them and they are functional. Everything seemed fine. At the very end.... it all goes back cleaning the IACV!!!! Even the one I bought off a member needed to be cleaned. First attempt of cleaning was just using qtips and carb cleaner. Second attempt was actually removing the motor (the black part) and cleaning it more with carb cleaner. Third attempt cleaning was same thing but using other things like alcohol and WD40. Then I bought another used IACV and did the same steps. Trying different things like using my original valve but with the newer motor, and vice versa. The valve seemed like it spun pretty easy but pretty easy is not good enough! It really HAS to be free spinning where you practically feel zero friction. This is what worked.... i dunked the whole valve in gasoline and let it sit for a day. I pulled it up and kept spinning it with my hand going back a fourth until it just started to loosen up more and more til it just spins really freely where you can actually just blow on it and itll move the valve.

aus Quelle
enjoy the flight !