Du bist nicht angemeldet.

41

Samstag, 17. September 2016, 12:16

Gruß Chris

GT MY99
STI MY08
2.0i XV MY16
~840PS :gg:

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 571

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 17. September 2016, 13:02

Vielen Dank für die Infos.
Haben die Motorenbauer keine Allzwecklösungen für mehrere Motoren, denn es gibt ja so viele verschiedene Motoren mit Potential?

Ed0r

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Registrierungsdatum: 23. Januar 2016

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 17. September 2016, 16:27

zwar ot aber auch vielleicht interessant
auch ein mahle fanboy ^^

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 571

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 17. September 2016, 17:23

Hab ich mir auch gedacht, ich bin eher davon ausgegangen das er die Kolben aus Japan holt, von einer Firma von der ich noch nie was gehört hab.
Wo hast du die Kolben bestellt?

Amadeus

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 601

Registrierungsdatum: 12. April 2002

  • Private Nachricht senden

45

Samstag, 17. September 2016, 21:48

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Messe deine Pleuelaugen mit dem richtigen Anzugsmoment einmal.
Bei Manley habe ich schon größere unterschiede gemessen.

lg

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

  • »drischnie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 063

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

46

Sonntag, 18. September 2016, 00:39

@Charlie2:

Zitat

Warum hast du dich für die ACL entschieden?
Die Passgenauigkeit soll bei den King Racing besser sein.


Genau aus diesem "soll besser sein" Grund...
Ich habe von den King Racing auch noch nix schlechtes gehört, aber eben auch noch nicht viel besseres. Und Versuchskaninchen möchte ich nicht spielen.
Daher greife ich auf Bewährtes zurück, also ACL

@Amadeus:

Danke für den Tip! Werde ich tun.

maverick4586

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 26. April 2015

Wohnort: Landau in der Pfalz

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 18. September 2016, 06:41

Wie verhält sich eigentlich Cosworth hier in Sachen Qualität?

48

Sonntag, 18. September 2016, 12:38

Hinterm Teich haben sich da ein paar schon beschäftigt und verglichen, für mich sieht der Vergleich objektiv und nachvollziehbar aus.
Das war der Grund warum ich auf Kingracing gegangen bin.
Was dort bemängelt wurde ist dass die ACL schlechter von den Toleranzen her sind als KR.
Zum Glück ist das ganze messbar und somit weiß man ob es tatsächlich so ist wenn man misst :)
Wäre dir dankbar wenn du beim Zusammenbau mal misst und die Werte mal postest.
http://forums.nasioc.com/forums/showthread.php?t=2265011

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 571

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

49

Sonntag, 18. September 2016, 12:49

Das würde bestimmt viele Interessieren! :)
Ich dachte immer die Lagerschalen schleifen sich sowieso bei nem Boxermotor noch ein, deswegen sollte man ja den 1. Ölwechsel nach was weiß ich 5Tkm machen?!


Allerdings kommt es doch auch drauf an welche Materialien verwendet wurden.

y@zu

Schüler

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2011

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

50

Sonntag, 18. September 2016, 13:00

Lagerschalen schleifen sich ein?
Alle Lager an der KW sind doch Gleitlager und laufen praktisch berührungsfrei sofern das richtige Öl und genug Öldruck vorhanden ist.

ps: fahre auch kingracing seit 3000km ohne probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »y@zu« (18. September 2016, 13:06)


Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 571

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

51

Sonntag, 18. September 2016, 13:21

Ich habs ja auch nur gelesen, weiß nicht ob das richtig ist, aber wenn die 2 Blockhälften zusammen geschraubt werden ist das Spiel ja bei jeden ein wenig anders oder?

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

52

Sonntag, 18. September 2016, 16:50

ich weiß ja nicht wie es bei Subaru ist, allerdings bei meiner ex GSX-R war auf dem Motorengehäuse verschlüsselt das Außenmaß für die Lagerschalen und das Innenmaß war auf der Kurbelwelle verschlüsselt eingestanzt. Das Innenmaß sollte man bei einer gebrauchten Kurbelwelle allerdings schon überprüfen.

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

  • »drischnie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 063

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

53

Sonntag, 18. September 2016, 23:19

Zitat

Wäre dir dankbar wenn du beim Zusammenbau mal misst


Nee es sollte eigentlich ein Zusammenbau ohne Messen werden... :Lolschild:

Natürlich wird gemessen an allen Stellen, nicht nur einmal...

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

  • »drischnie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 063

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 19. September 2016, 04:06

Nur mal so nebenbei was ich SEHR interessant finde, aber nichts mit dem eigentlichen Aufbau zu tun hat:

Als ich mich mich endgültig für die Mahle 4032 in 92.00mm entschieden habe, konnte leider KEIN europäischer Shop direkt liefern. Niemand hatte diese auf Lager, nur im Übermaß.
Totzdem hab ich dann die Bestellung dann am 01.09.16 aufgegeben. Mein Lieferant hat also direkt bei Mahle nachgeordert. Auf jedem Mahle Kolben ist die genaue Produktionszeit
vermerkt. Ich habe mal zwei Fotos des "ältesten" Kolben von meinen viern gemacht. Der wurde noch am gleichen Abend meiner Bestellung produziert kurz vor Mitternacht. Der jüngste meiner
vier Kolben war am 02.09.16 um 02:00 Uhr fertig... Eingetroffen ist das ganze dann bei trotz Zwischenhändler bei mir am 16.09.16.
Das finde ich erstaunlich gut. Oder?



wolf 67

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

55

Montag, 19. September 2016, 07:42

Hey,
denke mit Mahle Kolben machst Du nichts falsch,ist ja bei deutschen Sportwagen nicht umsonst erste Wahl ! Fast schon mainstream und genau da zuckt wahrscheinlich manch geneigter Subaru Fahrer, ich nicht ;) !
Stellt Mahle keine Lagerschalen für die Motoren her,wäre evtl. auch ne Überlegung Wert gewesen,wenn verfügbar hab da keinen genauen Überblick ?! Sind Deine Lagerschalen gesputtert,das scheint bei den Motoren irgendwie kein Thema zu sein,oder ist das Standard und ich weiss es nicht ? Wenn das bei den angestrebten spez. Leistungsdaten keinen Sinn macht,wo dann ?
Hoffe das alles halbwegs problemlos klappt !

Gruß Wolfgang

ben_der

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 524

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: RT

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 19. September 2016, 09:54

Die wichtigste Frage die sich mir hier stellt:
Riechen die auch nach frischen Brötchen? :D

Ed0r

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Registrierungsdatum: 23. Januar 2016

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

57

Montag, 19. September 2016, 17:09

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
ich finds immerwieder interessant wie sehr die meinung bei der "Kolbenmarke" auseinandergehen, die einen schwören auf Mahle die anderen auf JE, nächstere dann wieder Manley und dann noch cosworth die heilige kuh naja ... oder hat das eventuell doch etwas mit sponsoring zu tun? oder kochen eben doch alle mit wasser und es is in wirklichkeit wurscht ... witzig

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

  • »drischnie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 063

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 19. September 2016, 17:39

@Ed0r:

Ich kann in diesem Fall nur von mir sprechen. Erfahrungen fehlen mir halt, also hole ich mir Erfahrungen rein, nicht aus irgendwelchen Foren weltweit, bei denen man mit Halbwissen überflutet wird, sondern von Denen die selbst Erfahrung
mit dem Aufbau haben. In meinem Fall waren es viele Leute wie @Alex182: und @Wowan GC8 STI: , Graham Sweet (Prodrive WRC-Engine Builder), Mark Verhoeven von EMS, und natürlich mein Motorenbauer selbst der sowas den ganzen Tag macht.
Am Ende stellte sich herraus das die Entscheidung für diese Mahle Kolben für mich goldrichtig ist und von keinem der erfahreneren Leute auch nur kleinste Einwände kamen. Im Gegenteil.
Die Firma Mahle baut nun seit fast 100 Jahren Motorkomponenten. Eine gewisse Erfahrung wird also vorhanden sein.
Desweiteren war mir wichtig keine Schmiedekolben zu haben die so viel Spiel benötigen, und ich dann zu sehr Piston-Slap habe im Kaltzustand. Dadrauf hab ich keine Lust. Daher die 4032er da die deutlich weniger Spiel brauchen.
Die Cosworth-Kolben sind soweit ich weiss ach aus 4032er Alu.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »drischnie« (19. September 2016, 17:46)


Ed0r

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Registrierungsdatum: 23. Januar 2016

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 19. September 2016, 18:50

ich finds halt echt schwierig hierbei den überblick zu behalten
viele stimmen im internet! zuviele stimmen!
meiner meinung nach wenig richtig nachvollziehbare gründe für xyz
viel zählt da natürlich auch die erfahrung...
so wie du sagst wenn die alle 4032er aluminium verwenden wird auch meist nach selber rezeptur gekocht (oder etwa doch nicht? keiner weiß es)
was ist den eigentlich in so bergmonstern wie gobstopper oder ähnlichen fahrzeugen eigentlich verbaut? oder was war in gruppe N? gruppe A? gruppe B? s2000 etc. weiß warscheinlich auch niemand... und wenn ja wie verlässlich ist diese quelle

jaja fragen über fragen am ende zählt das vertrauen zu seinem motorenbauer da ich selbst keiner bin ist man mehr oder weniger hilflos

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

  • »drischnie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 063

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 19. September 2016, 19:23

@Ed0r:

Für mich zählt am Ende nur das alles perfekt für meinen Zweck ist und besser als Serie. Ich will garkein Monster bauen. Meine alte Leistung mit den Serienkomponenten reicht mir (fast) aus.
Beispielsweise wäre für meine angestrebte Leistungsstufe es nicht bitter nötig gewesen Manley-H-Shaft Pleule zu kaufen. Die originalen STi-Pleule machen ihren Job sehr gut in diesem Bereich und meine
alten Pleule sind auch nach wie vor in Ordnung.
Jeder Schmiedekolben ist besser als meine Seriengusskolben (welche die homologierten Gruppe N Kolben sind). Und am Ende hat man einen komplett ausbalancierten Motor und keinen von der Subaru-Stange
mit dessen recht großen Toleranzen. Wie gesagt war das Problem bei mir nicht zwingend der Kolben, bei einer ausfallenden Düse bei 7500 u/min Vollgas wird auch kein 4032er Schmiedekolben dauerhaft halten.
Das Paket muss immer passen und funktionieren. Daher entscheide ich mich bewusst für bewährte Komponenten und verlasse auf mich die Profis in diesem Segment. Für Anregungen und Tips weiterer erfahrener Freaks
bin ich natürlich nach wie vor dankbar.
Den Überblick zu behalten ist daher recht einfach für mich, da ich bei den meisten Komponenten die Hersteller sofort aussortieren konnte die für mich nicht in Frage kommen. Und bei dem was über bleibt ist das
Angebot überschaubar. Denn mein Ziel steht ja fest, und somit schränkt sich das Angebot ein. Denn für meine Leistungsanforderung muss es kein 2.2 Liter ClosedDeck mit WRC Köpfen, 14mm Kopfschrauben, Arrow-Pleule usw usw sein.
Das wäre rausgeschmissendes Geld an falscher Stelle platziert.