Du bist nicht angemeldet.

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 9. März 2014, 22:46

Fehlzündung Zylinder 1+4 Check Engine

Guten Abend zusammen

Ich habe mich bereits ein bisschen durch das Forum gewühlt und auch einiges gelesen, möchte aber mein Problem noch
speziell behandeln, da ich nicht ganz alle Antworten gefunden habe.

Ich habe ja seit einger Zeit diese Ladedruckschwankunge (gibt ebenfalls ein Thread dazu). Ich bin schlussendlich
dabei geblieben (nach einigen Tests obs was am Lader sein kann), dass es am Map liegt.

Seit ca 3 Monaten habe ich auch das Problem, dass beim beschleunigen die Check Engine leuchtet und danach aber
wieder ausgeht (somit kein Fehler hinterlegt) Die blinkende Motorlampe tritt aber nur ab und zu auf.
Ich war zum Beispiel gester ca 600km unterwegs und sah die Lampe nicht 1mal (trotz sportlicher Fahrweise)

Heute habe ich bei disem herrlichen Wetter eine ausfahrt gemacht. -> Autobahnauffahrt, 3 Gang, Pedal ordentlich runter
und siehe da die Check Engine blinkte. Naja dachte ich mir, dass kennen wir ja schon :) diesmal blieb die Lampe aber an.
OK, nach Hause gefahren und Fehler ausgelesen Fehlzündung Zylinder 1+4
Beim Fahren merke ich allerdings nie etwas davon. Weder heute als die Lampe an blieb noch früher als sie blinkte.
Ich hatte auch keinen Leistungsverlust oder sowas. :S
Ich habe vor ca 1,5 Jahren die Denso Iridium IK22 Zündkerzen verbaut, hab gelesen, dass der Subi da nicht so gut drauf reagiert
und man nur NGK nehmen soll. Naja wie gesagt, Zündkerzen wurden vor 1,5 Jahren getauscht und bis vor 3 Monaten gab es keine
Probleme.

Was ich jetzt alles vorhabe:

- Kompression messen
- Zündkerzen dan gleich neue rein (NGK PFR 7B) und den Kontaktabstand stell ich mal auf 0.65mm ein)
- LLK ausbauen und schauen, ob da irgendwo gross Öl rumliegt in den Schläuchen usw
- Zündspulen tauschen (1 auf 3/3 auf 1 und 4 auf 2/2 auf 4)

Könnte es auch am Neutralschalter liegen oder war das Problem nicht mehr bei den 2004WRX?

Was könnte es sonst noch sein? Vorschläge, was kann ich noch testen, nachschauen?
Könnten die Zündaussetzer mit den LD-Schwankungen zusammenhängen? (ich glaube persönlich zwar eher nicht)

Was mir noch eingefallen ist: Ich habe vor ca 4 Monaten ein leichteres Pulley Kit verbaut. Hab auch schon gelesen, dass die Fehlzündungen
davon sein können. Ist da was dran oder Quatsch? Soll ich wieder das original verbauen? Einen grossen Unterschied habe ich eh nicht
gemerkt. :D

Wäre für eure Ratschläge dankbar.

Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sworn_enemy« (9. März 2014, 22:54)


sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. März 2014, 13:23

Niemand eine Hilfestellung?

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 336

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. März 2014, 14:20

Dein Plan ist schon mal gut um den Fehler einzugrenzen.
Ich würde in jedem Fall den Neutralschalter mitloggen, wäre das nicht das erste mal.
Auch dieser kann dieses Fehlerbild produzieren.

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. März 2014, 16:47

So ich war gerade eben beim Freundlichen:

Select Monitor dran und geschaut ob der Neutralschalter oder Nockenwellen/Kurbelwellensensor
rumspinnt aber da ist alles OK. Also Neutralschalter ist es NICHT.
Lambdasonden sind es auch nicht, die arbeiten auch alle.

Bleibt evtl noch der LMM wobei da würde ich doch etwas von merken.
Als die Lampe blinkte und gestern auch anblieb hatte ich vorher keine Anzeichen, Leistungsverlust oder
stottern oder sonst irgendetwas. Es war so als wäre nichts passiert. Die Lampe blinkt einfach.
Das war auch dem Freundlichen suspekt.

Naja am Wochenende erstmal Kerzen raus, Kompression messen und die NGK Kerzen neu rein.
und Zündspulen untereinander tauschen.
Den LLK werde ich auch mal ausbauen und schauen ob das was auffälliges ist.

Ich persönlich glaube einfach, dass der Ladedruck ZU HOCH eingestellt ist und ich dadurch auch diese
Schwankungen habe weil er den druck aufbaut und dan merkt "oooh shit zuviel" also geht er runter und dan wieder
"ooh zu wenig" also wieder hoch und der Spuck ist dan ab 4000Touren vorberi (dort wo der Ladedruck ja
sowieso anfängt zu fallen "obenraus"
Die Fehlzündungen und die blinkende Motorlampe reihe ich auch an dieses Problem ein. Weil es passiert ebenfalls nur
wenn ich beschleunige.

Naja so oder so werd ich das Prozedere mit den Kerzen und Kompression und Zündspulen mal durchziehen. Schaden kanns
ja nicht und dan wird der Wagen mal "ordentlich" gemapt!!

Ich werde weiter berichten.

Gruss

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 336

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. März 2014, 16:48

Wie habt ihr den Neutralschalter geloggt? Nur im Stand?

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. März 2014, 16:49

Jop. Er hat den Motor angelassen und die Kupplung gedrückt
und rumgeschaltet.

Ist das nicht gut?

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 336

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 10. März 2014, 16:52

Ich hatte halt schon oft den Fall das du im Stand nix erkennst.
Einfach fahren, Neutralschalter live mitloggen, und dann einfach mal bspw. 3. oder 4. gang drin lassen und vollgas mit
lastwechseln, aber gang immer drin lassen, oder über huckelige strasse fahren...
wenn dann der neutralschalter spinnt sieht man das sofort.

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 10. März 2014, 17:02

Hmmm ok, dann müsste ich morgen nochmals hin und das nochmals testen.

Er hat heute wie beschrieben nur den Motor angelassen und rumgeschaltet im
Stand mit laufendem Motor und meinte, dass der Neutralschalter anzeigen würde.
Alles wäre OK soweit. Hmmm naja, werde das morgen nochmals auslesen lassen.

Könnte ich das auch selber auslesen mit Torque? Das geht warscheinlich eher nicht oder?

Gruss

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 336

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 11. März 2014, 01:15

Kenne Torque nicht, Kann es denn SSM Daten lesen oder nur OBD? Dann wohl nicht.
Mit FreeSSM würde es gehen wenn du ein kompatibles Kabel hast.
Genau wie auch bei RomRaider und Co

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. März 2014, 10:32

Hallo

Sooo war gestern nochmals beim Neutralschalter-Test im fahrenden Zustand.
Wie auch beim vorherigen Test im Stand meinte der Freundliche, dass der
Neutralschalter und all anderen Sensoren die man mal eben so beim fahren
mitloggen kann in Ordnung sind.

Am WE gehts an Kompression messen, Kerzen wieder NGK rein, und Zündspulen mal untereinander tauschen.
Den LLK werde ich auch mal abbauen und nachschauen.

Was anderes und weitere Massnahmen fallen mir da leider nicht ein ausser, dass ich im Sommer
meinem Wagen dank Bob Rawle ein neues Map verpassen werde.

Mein Freundlicher bestätigte mir mein Gedanken, dass der LD evtl zu hoch sein könnte usw
deshalb auch die Schwankungen und die Fehlzündungen weil die ECU einfach falsch programmiert ist.
Das ist eigentlich mein grösster Verdacht.

Habe ich es aber richtig im Kopf, dass eine blinkende Check Engine Lampe nur heisst, dass der Kat in gefahr ist
oder heisst eine blinkende Lampe, dass der Motor klopft?

Gruss

dirt_bag

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 24. Juli 2013

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. März 2014, 10:43

hey,..

hatte die letzten Wochen ziemlich das gleiche Problem,...
alle abermals durchgetauscht,.. etliche male umgebaut und was wars--> die Benzinpumpe.

Walbro rein und er läuft wieder.
Kontrollier mal den Benzindruck,... vielleicht ist es ja das.

Viel glück.

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. März 2014, 12:14

vielen herzlichen Dank für den Tipp.

Eine Walbro habe ich schon verbaut :) aber vielleicht könnte die einen Hau weg haben?
Benzindruck könnte ich ja auch gleich mal testen.

ABER: Würde das Problem dann nicht immer auftreten und auf allen Zylindern?
Bei mir passiert das wirklich "selten" 20mal kann ich bei ner Autobahnauffahrt beschleunigen und 1 mal davon kommt dan eben
die blinkende check engine. Am Sonntag war ja das erste mal überhaupt ein fehler hinterlegt.

Gruss

dirt_bag

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 24. Juli 2013

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. März 2014, 12:31

bei mir war es so mit der originalen.

Bin auf der Autobahn gefahren und hin und wieder mal ein ruckler,.. eben nicht immer aufgetreten. Ist halt auch mit der Zeit immer schlimmer geworden.


PS: wenn die "Check Engine" leuchtet, war bei mir immer etwas an der Zündspule´, bzw. der Stecker.

Welchen Fehler schreibt er denn konkret??

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. März 2014, 13:02

Jooo bei mir hats aber weder geruckelt noch gestottert.

Hätte die Lampe nicht geblinkt oder geleuchtet hätte ich nicht bemerkt, dass etwas passiert sein soll ;)
Also es war alles komplett normal...

P0301 und P0304

misifre detected cylinder 1
" " " 4

Aber das war nur das eine mal. Ansonsten hat die Lampe ab und an mal geblinkt
sagen wir in 3 Monaten hab ich das blinken etwa 5 mal zu Gesicht bekommen.
Da war auch NIE ein Fehler hinterlegt, dass war jetzt an Sonntag das erste Mal.

Gruss

dirt_bag

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 24. Juli 2013

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. März 2014, 13:12

okey,...


ist der Fehler unter "historisch" abgelegt?!?

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. März 2014, 13:45

Was meinst du mit Fehler unter "historisch" abgelegt?

Gruss

dirt_bag

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 24. Juli 2013

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. März 2014, 14:04

welche Software nimmst du zum auslesen?!?

ich meinte nur, dass normalerweise bei der Fehlerbezeichnung eine Zeitkomponente dabeisteht, (historisch, sporadisch,...)

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. März 2014, 17:46

Hmmm da hab ich nichts davon gesehen.

Ich lese mit so einem Bluetooth OBD2 Stecker und Torque die Fehler aus.

Da standen nur diese 2 Fehler und keine Zeitangabe. Aber ich glaube ich weiss
was du meinst, sonst kann man doch auch nachschauen, bei wieviel Umdrehungen usw
der Fehler entstanden ist.

Das alles konnte ich aber wie gesagt nicht auslesen.

Gruss

sworn_enemy

Fortgeschrittener

  • »sworn_enemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 15. März 2014, 03:00

Sooo heute ging die Suche weiter!

LLK abgebaut und nach Öl geschaut aber da war nichts, alles
im grünen Bereich.

Was mir aber jetzt noch als Frage aufgetaucht ist zu den Ladedruckschwankungen:
Ich habe doch dort auf der Ansaugbrücke einen Ladedrucksensor/MAP Sensor.
Im Internet gibt es doch solche 3 Bar MAP Sensoren. Wenn ich jetzt bei meinem
VF34 1,4 Bar Ladedruck fahre, bräuchte ich dan einen besseren Ladedrucksensor
oder reicht hier noch der OEM?

2. Frage: wenn ich morgen die Kompression messe, was müssen da für Werte rauskommen? 11Bar?
Hab ich das so richtig recherchiert?

Gruss

HPF

Fortgeschrittener

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 2. August 2012

Wohnort: Hückeswagen

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 15. März 2014, 07:25

Du solltest jeden Zylinder messen... Wenn alle fast gleich sind ist gut, wenn einer abfällt ist doof

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher