Du bist nicht angemeldet.

Lukas_WRX

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 6 459

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz, Fricktal

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 9. Januar 2013, 16:22

Hi Erich

Doch, ich würde schon sagen, der GT-R ist alltagstauglich. Im Kofferraum ist erstaunlich viel Platz. Das reicht für weit mehr, als nur den Wochenendurlaub. Und auch in der Stadt im rollenden Verkehr ist er absolut problemlos zu fahren.

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr

liegt am direkt ansprechen (at c35/45), das kollidiert mit den boxen (club bzw ot). Ich meine smilies blieben zum Teil auch auf der Stecke...


:thumbsup: Genau so wars. Habe den Doppelpunkt entfernt und es funktioniert.


Gruss
Lukas

C35/45

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2007

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 12. Januar 2013, 13:41

Servus Lukas,

dein Urteil zur Alltagstauglichkeit überrascht mich etwas. Konntest du den GT-R schon ausführlich testen? Wenn ja, dann bitte mehr davon...

Entschuldige, wenn ich dich hier im Subaru-Forum damit löchere, aber im GT-R Forum sitzt halt die GT-R Brille drauf. Außerdem "kenne" ich dich schon länger, als die Leute vom GT-R.

Gruß
Erich

Lukas_WRX

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 6 459

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz, Fricktal

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:42

@C35/45:

Hast PN

C35/45

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2007

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 7. Februar 2013, 07:12

Hat jemand schon mal über ReStart ein Auto gekauft?

Der bietet den GT-R 2012 10% unter Liste als Neufahrzeug an.

Gruß
Erich

C35/45

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2007

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 17. Mai 2013, 13:41

M5 oder GT-R?

Beide sind zum gleichen Preis zu haben! (ca. 86K in D)

Oder 550D für 68K, und der neue 335D mit 313PS wäre auch noch überlegenswert, weil kompakter als der 5er

Sind rein rethorische Fragen - keiner kann mir helfen, aber eure Meinung interessiert mich trotzdem!

3ullit

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 4. August 2011

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 17. Mai 2013, 13:55

Kommt auf den Einsatzzweck an, ich würde mir aber wohl fast sicher den 550D und eine gebrauchte Exige dazu holen. Wäre mein Optimum, ein Autobahnrenner mit geringem Verbrauch und gut Durchzug (und dazu diese Technik, zweistufige Aufladung mit Zwischenkühlung, etc…) und dazu ein kleiner Renner für den Rundkurs und die Berge, und sollte mal was schief gehen bei der schnellen Hatz komme ich am Tag darauf ohne Problem wieder zur Arbeit.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 884

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 17. Mai 2013, 14:03

Wenn Oelbrenner dann der Alpina D5 Biturbo läuft besser als der M550d und nimmt bedeutend weniger Diesel.

M5 wenn du nur wenig fährst, GTR genauso.

335d auch nicht schlecht wäre für mich von der Grösse und Optik der schönste Oelbrenner aber wenn du schon Richtung kleiner gehen willst dann der neue B3 von Alpina wenn ich denn könnte wie ich möchte :rolleyes: ;( :D

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

48

Freitag, 17. Mai 2013, 15:50

35is (als 1er wäre mir lieber oder halt 3er) dann zum chippen = 400PS und knapp 300km/h - ganz nett und denke liegt noch bisschen was unter den anderen wobei der GT-R mir so am besten gefallen würde

Aber GT-R und nen 5er gegenüberstellen - is eh kein guter Vergleich.

bojo

AK-Event

Beiträge: 4 052

Registrierungsdatum: 2. April 2008

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 18. Mai 2013, 09:57

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
3er? 1er? 5er? Diesel? Elise?... Gings hier nicht mal um den GT-R? :gruebel:

C35/45

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2007

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

50

Samstag, 18. Mai 2013, 12:36

Es geht immer noch um der GT-R, und speziell hier um den Vergleich zu anderen interessanten Alternativen.

Im Übrigen hast du natürlich insofern recht, dass es passender wäre einen Beitrag mit dem Thema "Vergleich von..." aufzumachen.

Aber zu meiner Entschuldigung muß ich bemerken, dass ich keine neuen Theman eröffnen kann, und habe mich daher an das meiner Meinung nach passendste angehängt.

Allen anderen ein Danke für eure Meinungen.

Beiträge: 872

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 26. April 2018, 14:50

Nissan GT-R

Hallo,

da der STI leider in der EU eingestellt wird, überlege ich, mir einen gebrauchten Nissan GT-R zu holen.

Das wäre die einzige Marke, außer Subaru, die ich fahren würde. Der einzige vernünftige Sportwaten, den Nissan hat, ist eben der GT-R.

Habe gesehen, dass dieses Modell in Massen für ca. 50.000 EUR angeboten werden. Meistens haben sie dann das gleiche Alter und eiinen vergleichbaren Kilometerstand.

Frage an Euch: Wisst Ihr zufällig, warum so viele davon auisgerechnet zum gleichen Zeitpunkt vom Besitzer verkauft werden?

Fallen dann besonders teure Wartungen an? Sind sie dann verheizt?

Verstehe das nicht und habe das bei anderen Herstellern nicht vergleichbar gesehen.

Ich stehe erst am Anfang der Sammelei von Informationen zu dem Auto. Wenn also Jemand Hintergrundinformationen hat, nur zu ;-)

Grüße
kawakawa
- Impreza 2.0 RX MY99 125PS Sedan - ca. 270.000km
- Legacy IV 3.0 Spec. B MY08 245PS 6-MT Wagon - ca. 120.000km

Resor77

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 9. November 2014

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 26. April 2018, 15:45

Die erste Generation hatte Probleme mit dem Getriebe. Relativ hoher Kostenpunkt.
Wartung ist extrem teuer, nicht vergessen, die kosten neu ab 92.000€. Generell, alles was an Verschleißteilen anfällt ist beim GTR teuer.
Unterhalt ist auch nicht billig.

Die meisten werden für ~50.000€ angeboten und halten sich auch mehr oder weniger auf dem Preis-Level.
Warum, keine Ahnung.

Da meldest du dich besser im GTR Forum an.

F1race

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 602

Registrierungsdatum: 23. Juni 2007

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 26. April 2018, 18:15

Wenn du richtige Insider Informationen willst kann ich dir EMS In Holland empfehlen. Der kennt sich auch mit Nissan GTR sehr gut aus. Aber Subaru ist trotzdem sein Steckenpferd.

Es gibt Umbaumassnahmen die helfen das die Getriebe länger leben hat er mir gesagt. Er betreut einen Kunden der in der Time Attack fährt....

Viele Grüße

Dirk :tschuess: :tschuess: :tschuess:

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 199

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

54

Donnerstag, 26. April 2018, 18:46

Generell, alles was an Verschleißteilen anfällt ist beim GTR teuer.

Das, und zwar so richtig. Flott gefahren geht der fast so schnell durch Bremsen wie er Reifen verkrümelt. Und dabei säuft er sattelzugweise Super+. Quasi-Bekannte fahren so ein Ding auf der Nordschleife. Alle vier Runden volltanken, zwei Reifensätze und einmal Bremsen rundum pro Tag. Da geht das Äquivalent eines GT drauf.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 629

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

55

Donnerstag, 26. April 2018, 19:09

Zitat

zwei Reifensätze und einmal Bremsen rundum pro Tag. Da geht das Äquivalent eines GT drauf.



:erschreck:
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '17 Suzuki Swift +
'90 Mitsubishi Galant EXE

stingray

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 16. März 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

56

Donnerstag, 26. April 2018, 19:19

es gibt doch einen ex STI Fahrer aus Ludwigsburg der auch schon einen GTR hatte, aktuell aber auf Cabrio steht :crying: (ich vermute weibliche Einflussnahme bei der Fahrzeugwahl) :lolaway:

den kannst du mal Kontakieren

https://www.asphalt-attack.com/

Durch Leidenschaft lebt der Mensch durch Vernunft existiert er nur!

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 811

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 26. April 2018, 19:27

Naja ich schätze nur Klötzer, Scheiben sind ja um ein vielfaches teurer, halten aber auch lange. Man möchte den Gtr bestimmt auch nicht 1/4 leer fahren. Aber klar wen man über 500PS hat die kommen nun einmal von Sprit, wenn man aber nicht dauerhaft vollgas fährt brauch er auch viel weniger!
2 Reifensätze sind schon viel kommt auf die härte der Reifen an bestimmt sehr weiche Semis.
Beim Subi ist das aber ähnlich außer vielleicht der Reifenverschleiß und weniger Verbrauch wegen weniger Leistung

Aber das Bezieht sich alles auf die Rennstrecke!

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 199

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 26. April 2018, 19:45

Klar, auf der Landstrasse fällt nur ein Bruchteil davon an - aber da kann man auch nen STI kaum ausfahren, von so nem Viech ganz zu schweigen. Ist halt so, wer mit den grossen Jungs spielen geht darf nicht rumheulen.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

Nomad

Profi

Beiträge: 916

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 26. April 2018, 19:58

In der Nähe von Ludwigsburg, Benningen genauer gesagt, gibts auch einen Spezi für GTRs (und Evos), zu dem kommen Leute aus aller Welt, wenn man sich so die Kennzeichen anschaut.

Den kann man gewiss auch gut dazu ausfragen. http://wp.importracing.de/

RedBull

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 601

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Private Nachricht senden

60

Donnerstag, 26. April 2018, 20:37

Ich habe eine Auflistung von einigen Preisen im Verlauf von 0-50000km gefunden. Da kann man sich einen grobes Bild machen. In diesem Beispiel gab es keine Schäden, dann wird natürlich teurer.
http://www.gtr-club.de/viewtopic.php?f=31&t=1964
Versicherung sollte man auch nicht unterschätzen, muss man aber mal mit seinen jeweiligen Prozenten usw. durchrechnen.