Du bist nicht angemeldet.

pro

AK-Schweiz

Beiträge: 4 094

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

321

Freitag, 10. Januar 2014, 04:27

@Löffel: OEM P1/GT Getriebe: 75W90 GL4/5
Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

Löffel

Anfänger

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 11. November 2011

  • Private Nachricht senden

322

Freitag, 10. Januar 2014, 09:23

Nunja, ich bin eigentlich nicht so "TopHighEndMarken" bezogen. Aber beim P1 kommt nur das beste, oder OEM Teile rein.
@pro: Also 75/90 ins Getriebe, aber in das Hecksiff wohl kaum oder?

pro

AK-Schweiz

Beiträge: 4 094

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

323

Freitag, 10. Januar 2014, 13:44

Imprezas haben im Getriebe und im Heckdiff das gleiche drin ;)
Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

Löffel

Anfänger

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 11. November 2011

  • Private Nachricht senden

324

Freitag, 10. Januar 2014, 16:04

Ahja?! Also meinst du jetzt beim GT?

pro

AK-Schweiz

Beiträge: 4 094

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

325

Montag, 13. Januar 2014, 00:27

Alle Classics zumindest. GT und auch P1 -> Steht so im Handbuch.
Gibt aber anscheinend eingie, die auch andere Viskositäten nutzen.
Bei mir kam immer nur originales Öl rein ;)
Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pro« (13. Januar 2014, 00:33)


Löffel

Anfänger

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 11. November 2011

  • Private Nachricht senden

326

Mittwoch, 15. Januar 2014, 00:09

Dann muss ich da über die Bücher. ^^ bei mir natüterli au. :)

d3nn1s

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 910

Registrierungsdatum: 27. März 2012

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

327

Mittwoch, 15. Januar 2014, 00:51

Ich mach schon seit eh und je in jedes heckdiff 140er rein... Hatte noch nie Probleme damit :)
Fahrzeuge:

Subaru Impreza GT my00 --> Sold
Subaru Impreza WRX STi Prodrive my02
Subaru Legacy my00 20th Anniversary --> Sold
Subaru Forester XT "STi" my03 --> Sold
Subaru Legacy Outback H6 3.0 my02

hcloder_01

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 10. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

328

Sonntag, 22. März 2015, 18:54

Suche gerade für meinen GC8 STI nach dem passenden Motoröl.... (Wird nur im Sommer bewegt, immer sorgfältig warm- und kaltgefahren, Ölwechsel findet jedes Jahr statt, Laufleistung ca. 5tsd km pro Jahr)
Was haltet ihr vom Valvoline VR1 Racing 20W-50? (Erfüllt ACEA A3, die Viskosität kann lt. GT Betriebsanleitung unter erschwerten Bedingungen verwendet werden.)
Zu 20W-50 gibt's hier noch keine Infos, darum die Wiederbelebung des leidigen Themas. :whistling:
Zu dick? Besser 10W-60 oder 10W-40 einfüllen? Generelle Einwände gegen Valvoline? Eher teilsynthetisches oder synthetisches Öl als Mineralöl?

Gruß
HC

BlackGT00

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 31. Juli 2013

Wohnort: Schweiz, Emmental

  • Private Nachricht senden

329

Sonntag, 22. März 2015, 20:23

ich würde meinem Motor niemals Mineralöl reinkippen :frown: Synthetisches Öl hat nur Vorteile - ausser der Preis ;)

Cama

Fortgeschrittener

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 7. November 2012

Wohnort: Zürich

  • Private Nachricht senden

330

Sonntag, 22. März 2015, 22:11

Da du sowiso nur im Sommer fährst, ist ein 10w60 perfekt. Ich fahr das auch im Winter... aber ein 20W würde ich nicht empfehlen das schon sehr dick und ich kenne das nur noch von Oldtimer die haben natürlich noch ganz andere Spiel Masse im Motor.

hcloder_01

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 10. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

331

Montag, 23. März 2015, 17:00

Alles klar, danke. Meine Vermutungen wurden bestätigt. (Preis ist für mich beim Thema Öl kein Kriterium ;) )
10W-60 wird in dem Fall eingefüllt.

EDIT: Habe mich nun für das Shell Helix Ultra 10W-60 Racing entschieden.

Gruß
HC

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hcloder_01« (23. März 2015, 17:17)


332

Montag, 23. März 2015, 17:18

Gute Wahl getroffen :thumbsup:

hcloder_01

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 10. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

333

Montag, 23. März 2015, 17:28

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Hat mir am ehesten zugesagt und durch deine Empfehlung ein paar Seiten vorher ist es dann das geworden.... ;)

b.p.16

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 12. April 2015

  • Private Nachricht senden

334

Sonntag, 12. April 2015, 09:25

Hallo!

Hab gerade bemerkt, dass mir beim ÖAMTC 0,5l vom Castrol Magnatec 5W40 DPF Diesel Motoröl eingefüllt (draufgefüllt) wurde in meinem Subaru Impreza WRX 2,5 BENZIN.
Was haltet ihr davon?
Soll ich das so lassen oder ein Ölwechsel durchführen?

Welches Motoröl würdet ihr generell empfehlen?

mfg

sti-invidia

Anfänger

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2012

Wohnort: Schweiz OW

  • Private Nachricht senden

335

Sonntag, 12. April 2015, 11:30

hallo b.p.16

ich verwende das Milles oil http://www.sandtler24.de/millers-oils/15…nt-1-liter.html
das finde ich am besten da es kein verschlammen gibt wie beim Castrol und die ölthempratur ist auch tiefer als bei anderen hersteller.

gruss

NipponRakete

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 234

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Wohnort: Koblenz

  • Private Nachricht senden

336

Sonntag, 12. April 2015, 12:20

@b.p.16: Aus der aktuellen ADAC-Motorwelt 04/2015:
"Mischen Sie niemals Öle für unterschiedliche Motorkonzepte, also z. B. Diesel- und Otto-, Viertakt- und Zweitaktmotoren."

Beiträge: 637

Registrierungsdatum: 18. Juni 2013

Wohnort: Wermelskirchen

  • Private Nachricht senden

337

Montag, 28. März 2016, 15:55

Aufgrund aktuellem Bedarf würde ich das heiß disskutierte Thema "Motoröl" gern nochmal rauskramen.

Ich fahre seither das 8100 X-cess 5W40 von Motul. Weitestgehend bin ich auch damit zufrieden. Auf der Straße verbraucht mein STi damit messbar kein Öl, sogar bei schnelleren Fahrten im Sommer war da nichts festzustellen.
Allerdings fiel ein signifikanter Ölverbrauch auf der Rennstrecke auf. So zog sich der Wagen auf 3 Runden Nordschleife lt. Messstab fast einen Liter Öl durch, selbiges passierte in Anneau Du Rhin. Motor und Ladeluftsystem sind auf Undichtigkeiten geprüft und es konnte nichts festgestellt werden. Nach dem Neuaufbau im letzten Winter hat er auch gerade mal 7000 neue Kilometer auf dem Buckel.

Da ich plane meinen Wagen "hauptsächlich" auf der Nordschleife zu fahren, würde ich gerne vorerst mal versuchen den hohen Ölverbrauch mit einem temperaturbeständigeren Öl zu kompensieren.

Derzeit habe ich die folgenden Öle im Auge:

- Shell 10W-60 Helix Ultra Racing

- Castrol EDGE 10W-60

Vielleicht könnt ihr mir ja Erfahrungen/Bedenken zu den obigen Ölen in Verbindung mit "unserem" EJ20 mitteilen. Für andere Empfehlungen außerhalb der 10W60 Klasse bin ich natürlich auch zu haben.
Der Wagen wird nur zwischen März und Oktober bewegt.

Achja Frohe Ostern! :tschuess:

VG
Robin
Nürburgring Nordschleife <3


- MY03 EDM Impreza WRX STi Type UK *sold*
- MY05 JDM Impreza WRX STi Spec C Type RA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »levrobin« (28. März 2016, 16:00)


pro

AK-Schweiz

Beiträge: 4 094

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

338

Montag, 28. März 2016, 18:48

Mein Motorbauer und auch mein Mapper hatten mir damals zum Castrol Edge geraten.

btw. hast du einen zusätzlichen Ölkühler verbaut?
Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 5 098

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

339

Montag, 28. März 2016, 18:52

Ich würde jetzt eher fragen, was fährst du für eine Ölwanne?Schwallblech? Oilcatch etc. Nordschleife ist nun mal Hardcore für das System.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

gamilon

Fortgeschrittener

Beiträge: 581

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2010

  • Private Nachricht senden

340

Montag, 28. März 2016, 20:56

Das wollt ich auch gerade sagen. Ob 5W-40- 5W-50 oder 10W-60 spielt weniger einer Rolle. Wichtig ist dass du genügend Oel in der Wanne hast bei starken Fliehkräften.

Es gibt gute Lösungen von Tomei,Killer B und Cosworth!