Du bist nicht angemeldet.

kleintoady

Fortgeschrittener

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 7. August 2009

Wohnort: Tuttlingen

  • Private Nachricht senden

241

Montag, 9. Mai 2011, 06:10

Das 5w50 gibts doch wieder, als Mobil 1 Peak Life ;)

toady

Beiträge: 935

Registrierungsdatum: 31. Juli 2007

Wohnort: Balingen

  • Private Nachricht senden

242

Montag, 9. Mai 2011, 16:33

@kleintoaday

Stimmt ich hab's mir auch gehollt!!! OT: zwar schissdreck mit dem 1L Behälter aber hauptsache "gutes Öl" drinne OT
Mit sportlichem Gruß
Alex

EqualizerCS

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

243

Dienstag, 10. Mai 2011, 00:05

Ich habe noch einen Laden gefunden, der das alte Mobil 1 Rally 5W50 auf Lager hatte.

Jetzt habe ich direkt 10 Liter von dem guten Zeug gebunkert und das reicht dann erst einmal für nächsten beiden Ölwechsel.

Wenn der Vorrat zu Neige geht, werde ich es dann wohl auf ein anderes vollsynthetisches 5W50 umsteigen.

244

Dienstag, 10. Mai 2011, 07:33

was würdet ihr für den boxer-diesel motor empfehlen, fahre einen mittels ecutek getunten, ist die temp bei diesel nicht viel geringer als bei benzinern oder würdet ihr mir auch eher ein 5w40 raten,

mfg

Düsi_24

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Wohnort: i nix wissen i nix wissen

  • Private Nachricht senden

245

Mittwoch, 11. Mai 2011, 12:51

Hat schon jemand Erfahrung mit Mobil Mobilube 1 SHC 75W-90 Getriebe, Diff Öl gemacht?

swissrally

Fortgeschrittener

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Wohnort: Kanton ZH

  • Private Nachricht senden

246

Mittwoch, 11. Mai 2011, 12:58

Nein, habe ich nicht. Aber ich empfehle dir, für die Hinterachse 80W/140 oder vergleichbares zu verwenden. Geht auch im Getriebe. Habe bei mir 85W/140 von Midland drin, Getriebe und Hinterachsdiff. Lediglich in den Bergen im Winter (unter -25°C) geht das Schalten etwas strenger, aber nur in den ersten fünf Fahrminuten. Aber bei diesen Temperaturen lasse ich den Motor sowieso etwas warmlaufen, deshalb kein Problem.

Düsi_24

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Wohnort: i nix wissen i nix wissen

  • Private Nachricht senden

247

Mittwoch, 11. Mai 2011, 13:01

Ist das 140er nicht etwas zu dick?

swissrally

Fortgeschrittener

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Wohnort: Kanton ZH

  • Private Nachricht senden

248

Mittwoch, 11. Mai 2011, 13:09

Nein, die zweite Zahl gibt eher darüber Auskunft, wie sich das Öl bei hohen Temperaturen verhält (wie auch beim Motorenöl). Heisst also, dass der Schmierfilm länger anhaltend gleich bleibt. Fürs kalte Öl ist die erste Zahl ausschlaggebend.

Ich fahre beispielsweise 10W/50-Motorenöl, obschon Subaru (glaub ich) 5W/30 oder 10W/40 vorgibt.

Düsi_24

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Wohnort: i nix wissen i nix wissen

  • Private Nachricht senden

249

Mittwoch, 11. Mai 2011, 13:13

Okai dann werde ich das Castrol 75w 140 Achsgetriebeöl einfach mal Probieren.

swissrally

Fortgeschrittener

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Wohnort: Kanton ZH

  • Private Nachricht senden

250

Mittwoch, 11. Mai 2011, 13:18

Machst du sicher nichts falsch! Hab deine PN gesehen, aber ich glaub, das hab ich grad auch erklärt...

Das Getriebeöl ist massgebend, wie gut die Synchronisierung der einzelnen Gänge funktioniert. Weil die Synchronringe mit der Zeit verschleissen kann ein etwas dickeres Öl helfen, die Synchronisierung auch bei höheren Temperaturen zu gewährleisten. Allerdings kann der Schaltkomfort im kalten Zustand darunter leiden.

Aber nun back to topic, hier gehts um MOTORENÖL! :P

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 582

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

251

Freitag, 27. Mai 2011, 01:07

Was schon die Alten wußten.

Die unendliche Öl Diskusion.

5w30 mag ja Ok sein. Optimal ist es nicht.

Unsere Motoren sei es EJ20 oder EJ25 werden gerne heiss sobald die auf Dauer mal richtig gefordert werden. ( Autobahn dauer Vollgas ;sei es auf der Rennstrecke oder beim Pässe bügeln)

Ein 5w50 hat einen höhere temperatur Belastbarkeit. Wo 5w30er Öle bei hohen Temperaturen schon wie Wasser sind hat das 5w50er noch genügend Schmierungs Eigenschaften.

Wenn euch der Motor lieb ist, pfeift auf die Herstellerangabe wenn die Garantie am Fahrzeug um ist und kippt was rein was ne 50 oder 60 hinter dem W hat.

Ok beim 60 er wird es fast nur 10w60 geben. das hat eine etwas schlechtere Kaltlaufeigenschaft. Aber in unseren breiten ist das bei den winterlichen Temperaturen dennoch gegeben das selbst 10 er funktioniert.

Schon komisch das 5w50er 10w60er Öle immer von solchen Leuten empfohlen wird, die unsere Hochleistungsturbomotoren (wie der WRX oder STI) tunen oder Tag täglich Umgang damit haben.

Auch von diversen Motorsport unternehmen hört man immer das selbe."kipp was anderes rein der motor wirds dir danken"

Mit verlaub "Ich SCHEI** auf das was im Heft steht oder mir der Subaru Verkäufer sagt " Ich glaub eher nen Tuner/Motorsport Unternehmen der/die sich mit Leib und seele des Tunings solcher Motoren verschrieben hat, als ein Subaru Werkstättler der vieleicht maximal 2x im Jahr einen STI zu gesicht bekommt.

Gruss Jörg

Ich möchte gerne mal den Hersteller / Importeur zitieren:

Zitat

Empfohlene Qualität und Viskosität

VORSICHT:
* Nur Motoröl der empfohlenen Qualität und Viskosität verwenden.
* SAE 5W-30 wird zum längeren Fahren mit höheren Geschwindigkeiten nicht empfohlen.

...Die Viskosität (Zähflüssigkeit) des Motoröls beeinflußt den Kraftstoffverbrauch. Öle mit niedriger Viskosität unterstützen einen wirtschaftlichen Kraftstoffverbrauch. Bei warmem Wetter ist jedoch Öl mit einer höheren Viskosität zum richtigen Schmieren des Motors erforderlich.

Hinweis:
Falls das Fahrzeug ... oder unter erschwerten Bedingungen gefahren wird, wird die Verwendung eines Öls mit folgenden Viskositäten empfohlen.
30, 40, 10W-50, 15W-40, 15W-50, 20W-40, 20W-50


Und woraus habe ich zitiert?

Aus der Bedienungsanleitung des Justy MY 1994 :verrueckt: Und der hatte weiß Gott keinen Turbo-Motor.

Gruß,
Stephan

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 841

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Stapelfeld

  • Private Nachricht senden

252

Freitag, 27. Mai 2011, 01:28

@Baumschubser

:thumbsup: :thumbsup:

In alle meine Subis kam und kommt schon immer 10W-60

Frozen

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 201

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

253

Freitag, 27. Mai 2011, 11:44

Bei meinem GT kommt auch ausschliesslich 10W60 rein,

die Kaltlaufeigenschaften haben sich gegenüber des 10W40 nicht merklich verändert.

Es ist nur schön zu wissen, dass man noch ein Polster nach oben hat wen das Öl mal über 80°C hat.

Gruss Frozen

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 7 266

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

254

Freitag, 27. Mai 2011, 12:02

10W-60 :thumbsup: vollsynth., denn ein Subi hat´s verdient :!:

swissrally

Fortgeschrittener

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Wohnort: Kanton ZH

  • Private Nachricht senden

255

Freitag, 27. Mai 2011, 12:39

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
In alle meine Subis kam und kommt schon immer 10W-60


Echt jetzt, auch in den süssen Vivio? :D :nixwieweg:

Julziii

Schüler

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 12. Juli 2011

Wohnort: Vorarlberg, Muntlix

  • Private Nachricht senden

256

Mittwoch, 20. Juli 2011, 15:08

Hallo,

mein erster Post :D
Gibt's irgend einen Grund gegen Motul 8100 X-CESS 5W-40?
Erfüllt die geforderten Spezifikation lt. Handbuch (ACEA A3 und API SL).

Mein Händler füllt mir auch 5W-40 ein, weiß aber nicht genau welches Produkt.
Sollte ich nun das gleiche nehmen, oder macht das nix wenn ich eventuell ein anderes zum aktuell vorhandenen beimisch?

LG

fast_WRX

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 443

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

257

Mittwoch, 20. Juli 2011, 17:38

Hallo

Passt tiptop das Oel :thumbsup: kannst Du bedenkenlos verwenden. Verwenden wir auch bei den normalen Subis.

Greez

jiron

Profi

Beiträge: 993

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2009

Wohnort: Trier

  • Private Nachricht senden

258

Donnerstag, 21. Juli 2011, 12:32

Hi,

Zitat

Gibt's irgend einen Grund gegen Motul 8100 X-CESS 5W-40?
Erfüllt die geforderten Spezifikation lt. Handbuch (ACEA A3 und API SL).


Ich fahre auch Motul X-clean 8100 5W-40 und bin zufrieden.

Reicht meiner Meinung nach für normales Strassenfahren (ohne Vollgasorgien auf AB) und ab und an mal ein wenig Spaß aus.

Wer mehr will, z.B. Nordschleife muss halt dann auf die Empfehlungen 5W-50 oder mehr zurückgreifen.

Gruß Jens

ton G.I.

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 15. Januar 2011

Wohnort: Aalen-BW

  • Private Nachricht senden

259

Sonntag, 28. August 2011, 14:59

Mir ist beim durchlesen dieses Themas aufgefallen, dass viele immernoch nicht verstehen was die Zahlen xxW-yy bedeuten!

Es gibt euch an, dass es sich um ein Mehrbereichsöl handelt, wie wir es in Westeuropa brauchen. W = Winter!
Bsp: 5W-50

Die erste Zahl (xx) gibt uns an, dass das Motoröl bei -10° eine Viskosität von 5 hat, sprich recht dünnflüssig ist!
Also ist es bei der Temparatur identisch dünflüssig wie ein 5W-30, 5W-40, USW!


Die zweite Zahl gibt uns die Viskosität des Öls bei 80°c an!
Also ist ein 50er Öl bei 80° noch dickflüssiger als ein 40er oder gar 30er!



Anhand dieser Zahlen, könnt ihr das Motoröl den äusseren Gegebenheiten anpassen!
In der Schweiz/Österreicht herrschen öfter winterliche bedingungen.Dort wird öfter ein 0W gefahren als in Süddeutschland...
In der Wüste herrschen jedoch das ganze Jahr über die selben temparaturen! Man kommt dort gar nicht in den "kalten Bereich" und brauch somit auch kein Mehrbereichs-Öl.

Dazu kommen die Motorspezifischen Temparaturen! Unsere Subaru Turbos, die serienmässig leider keinen Ölkühler besitzen(das am Ölfilter is eher ein Ölwärmer -.-") erreichen bei starker Beanspruchung doch gerne mal Öltemparaturen im 3 stelligen bereich! Da ist es UNUMGÄNGLICH ein Motorenöl mit sehr hoher Viskosität zu fahren!!! Also mind ein 50er!!! Alles Andere wird bei diesen Temparaturen dünner als Wasser und ein Lagerschaden is eigentlich vorprogrammiert!!!!
Zudem verbrennen bei zu hohen temparaturen die Additive im Öl und euer teuer gekauftes Öl ist ruck zuck kaputtgebrannt.

Vergesst die herstellerangaben! (Diese werden angegeben und die Abgasnormen einhalten zu können! Je dünnflüssiger das Öl, desto weniger schadstoffe beim Kaltstart etc.!!!)
Wenn ihr einen Ölkühler fahrt, kann man natürlich auch geringere Viskositäten nehmen.




Das Problem bei Motorölen und dieser xxW-yy Angabe ist, dass die Visksitätskurve NICHT gleich verläuft und von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist! Ein Castrol 50 z.B. kann nun bei 110° schon deutlich dünnflüssiger sein als ein Mobil1!!!
Selbst innerhalb einer gleichen Marke kann sich das Volks-Öl 10W-40 in dieser Hinsicht deutlich unterscheiden!
Diese Erfahrungen kriegt man erst im Labor heraus oder erfährt sie von namhaften Tunern und Rennteams, die die Öle auf Herz und nieren Testen!
Auch die Spezifizierungen auf den Flaschen können gute Anhaltspunkte sein, wenn man mal genau hinterforscht, was diese bedeuten und fordern



Hier ein gutes beispielfoto einer Viskositöts-Verlaufs-Kurve! Hier z.B. von Frittenöl :D



und ein kleiner Blick hierdauf: http://www.motorlexikon.de/?I=6422&R=T

habe beim letzten Ölwechsel das Mobil1 PeakLife 5W-50 rein.
Castrol öle sollen teilweise starke rückstände im turbo, etc verursachen... weiss nicht ob das stimmt und für alle gilt.

Gute und bewährte Öle:
Mobil1 5W-50
Castrol EDGE 10W-60
LiquiMoly 10W-60
Motul 5W-50
Fuchs 5W-50
I'm soo JDM... even my bobbycar was RHD!

3.0 H6 specialist :)

04' prodrive STI - Racecar
04' Legacy 3.0 Wagon Spec-B 6MT daily

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »ton G.I.« (28. August 2011, 16:21)


resonic

Profi

Beiträge: 1 055

Registrierungsdatum: 8. April 2008

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

260

Sonntag, 28. August 2011, 15:42

Das Liquimoly 10W60 sollte man auch noch erwähnen, für alle die nicht Castrol kaufen wollen.