Du bist nicht angemeldet.

Turbopower

unregistriert

1

Samstag, 29. Dezember 2001, 19:12

Motoröl für Turbo: Welches Öl, Empfehlung ?

Hi Turbofans!

Welches Öl fahrt ihr, bzw. ist beim Subi GT (getunt oder auch nicht getunt) oder beim WRX (getunt/nicht getunt) zu empfehlen!

Harry



Kerber

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 6 940

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2001

Wohnort: Frankenberg/Sa.

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 29. Dezember 2001, 19:25

Hallo,
ich verwende in meinem GT BJ 99 5W30 von Shell vollsynthetisches Öl. Die Suppe füllt die Werkstatt ein, da es so vorgeschrieben ist, wegen der Garantiiiiiieeee. In meinem vorherigen Turbo (Alfa 155 Q4) habe ich selber Castrol 10W60 vollsynthetisch verwendet. Der Alfa heizte bis 130 Grd ohne Probleme mit dem Öl.
Gruß Holger

Update nach der Garantie und mit Rückblick 1999-2009 8)
Es kommt nur Mobil1 5W50 in meinen GT :prophet:
Das ist das beste für den Motor :anbet: :anbet: :anbet:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kerber« (3. November 2009, 17:40)


3

Samstag, 29. Dezember 2001, 21:27

Bekannter empfiehlt 5/40 vollsynthetisch von Total..
hatte er bis jetzt immer im Renneinsatz mit seinen Toyota.

Darunter ist das Öl zu dünnflüssig. Es gibt auch ein x/50er Öl, jedoch ist dies qualitativ trotzdem nicht hochwertiger als das 5/40, da hier nur Viscositätsbooster zum Einsatz kommen.


MfG
2-bias

4

Samstag, 29. Dezember 2001, 22:57

Hi,

meine Werkstatt kippt mir 15W40 rein.
Anscheinend benutzt das von euch keiner.
Hat das irgendwelche Nachteile?

Gruß Friedl


vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 595

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Dezember 2001, 12:05

Dieses Thema hatten wir schon.

Lest mal folgenden Beitrag:
http://www.impreza-gt-club.ch/forum/topic.asp?TOPIC_ID=274&FORUM_ID=11&CAT_ID=1&Topic_Title=Warmfahren%2C+Motoroel&Forum_Title=1%2E+Antrieb

15W-40 Öl ist mehr für heiße Gegenden geeignet. Saudi-Arabien oder Sahara oder Australien. Oder für den ganz heißen Renneinsatz!! Je höher die Zahlen, desdo höhere Betriebstemperaturen kann das Öl verdauen ist dann allerdings für tiefe Temperaturen nicht geeignet. Wir hatten letzte Woche auf der schwäbischen Alb eine Tiefsttemperatur von 36 Grad MINUS !! Da sollte man doch eher 5W-30 fahren (von Plus 40 Grad bis über Minus 30 Grad Aussentemperaturen). 10W-30 ist nur für eine Temperatur bis zu Minus 20 Grad zugelassen.

Andreas
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

6

Samstag, 12. Januar 2002, 19:18

Ich fahre mit dem MOTUL 6100 Synergie 5W40 100% Synthetik.
Man muss mit ca~35€ für 5L rechnen.

Ich weiss nicht was man beim Hänlder bekommt, aber das letzte Mal hat es ca 60€ gekostet... = gar nicht fair...

Seb

Hikari

Profi

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 26. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 12. Januar 2002, 21:38

ich fahre (seit Jahren) 5/40 vollsynthetisch. Das dürfte bei den hiesigen Temperaturen (-10 bis +30) der geeignetste Kompromiss sein. Ich hatte noch nie Probleme oder Schäden. Die Oelmarke ist meines Erachtens sekundär. Kein Hersteller von Rang kann es sich leisten, ne lausige Qualität auf den Markt zu werfen.
Viel wichtiger ist das eigene Verhalten beim Kaltstart: piano fahren bis die Oeltemperatur auf >60 Grad gestiegen ist.

Gruss Walter


jayjay555

unregistriert

8

Sonntag, 13. Januar 2002, 01:17

Hallo Leute,

eines muß ich hier noch zu der Bezeichnung von Motorölen sagen.
Die erste Zahl-/Buchstabe-Kombination bestimmt die Viskosität im Kalten z.B. 10W (Je kleiner desto geringer ist die Viskosität bei niedrigen Temperaturen) die zweite z.B. 40 bestimmt die Viskosität im Warmen (Je höher dest weniger verliert das Öl seien Viskosität im warmen). Solche Öle nennt man Mehrbereichsöle da sie unterschiedliche Temperaturen abdecken.

Für Renneinsätze ist die zweite Bezeichnung, z.B. 40, interesant da hier eine Aussage über die Viskosität in der Hitze gemacht wird. Für Renneinsatze unter hohen Außentemperaturen sollte dort mindestens eine 40 stehen besser noch eine 50.
Wer für unser Gegend gut gewappnet sein will (Winter -20°C, Sommer +35°C) nimmt ein Öl mit einen großen Viskositäts-Range z.B. 5W-50 oder 0W-40 (Vorsicht bei 0W Ölen keine Subaru Freigabe!).
Wer seinen GT nur im Renneinsatz fährt kann auch auf sog. Einbereichsöle zurückgreifen. Dies sind Öle die nur einen Temperaturbereich abdecken z.B. 50er Öle für Renneinstaz oder 0W Öle für den reinen Winterbetrieb. Sollte dann aber wieder in einen anderm Termperaturbereich gefahren werden muß erst mal wieder Ölwechseln.

Folgende Internetseite kann ich zum Nachschlagen empfehlen - http://www.castrol.de/schmierstoffe/index.html

Übrigens ich fahre 0W-40 Öl sehr gut im Winter und sehr gut im Sommer !!

Gruß Jürgen

"MAY THE BOOST BE WITH YOU!"

9

Donnerstag, 17. Januar 2002, 00:18

Am wichtigsten, und wie immer, in der Betriebsanleitung des Herstellers gucken.
Sobald das Öl die Vorschriften erfüllt, ist es kein Problem!

http://www.talknet.de/~seb_kieffer/huilesub.jpg

Seb

neptunx

unregistriert

10

Donnerstag, 17. Januar 2002, 12:27

Dieses Oel tönt auch nicht schlecht....$
http://www.castrol.de/produkte/a_auto/a_motorenoele/b_leichtlauf.html


Gruss


Subi-GT

Fortgeschrittener

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 26. November 2001

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. Januar 2002, 17:07

Hallo neptunx,dieses Öl würde ich nicht verwenden,das ist wohl nicht vollsynthetisch,da muss man verdammt genau lesen.Bei diesem GTX-5 steht nur"mit HC-Synthese"was auch immer das heissen mag.
Ich fahre seit Jahren mit Mobil 1 10w-50w,kostet in F etwa 48FR.und in der Schweiz glaube ich um die 70FR!
205000Km und kein bisschen müde.
Impreza-GT


neptunx

unregistriert

12

Donnerstag, 17. Januar 2002, 23:40

Hi Subi-GT

Mobil 1 ist sicher eine gute wahl!

Bei meinem 1.Auto (Peugeot 205gti) verwendete ich Mobil 1 0W50, und war sehr zufrieden damit!

Gruss
neptunx



neptunx

unregistriert

13

Freitag, 25. Januar 2002, 20:37

Hi

Habe meinen GT für einen Oel Wechsel beim Händler angemeldet. Subaru empfielt ja 5W/40 Oel, gibt es von Mobil1 ein Vollsyntetisches 5W/40 Oel? Hat Mobil1 eine Homepage wo die Oele beschrieben sind?

Gruss
neptunx


14

Freitag, 25. Januar 2002, 21:20

Bin ich eigentlich der Einzige der 10W60 fährt? Castrol FORMULA RS RACING SYNTEC SAE 10W-60 ist meiner Meinung nach das beste Öl! Da wir alle Turbos fahren brauchen wir ein Öl, das nicht so leicht im Turbo verbrennt. Deshalb ist die 60 sehr wichtig. Außerdem haben einige, so habe ich gehört, etwas mehr Leistung als Serie und benötigen deshalb ein Vollsyntetisches Mehrbereichsöl. Es ist zwar nicht billig, aber es lohnt sich und mein Motor dankt es mir!

Gruß Xenon


15

Freitag, 25. Januar 2002, 21:28

Nicht nur Du,sondern ich bzw. der GT bekommt auch das gute Castrol RS 10W-60
Gruß subimp


16

Freitag, 25. Januar 2002, 21:39

Schliesse mich Temmel an. 10W60 ist zur Zeit wohl das beste Öl für getunte Turbo.
Das 5W oder sogar 0W mag je nach Gegend im Winter ok sein, im Sommer ist das 0W mit Sicherheit und as 5W höchst warscheinlich zu dünn. Es kommt im Lader auf der Abgasseite hinter dem Hitzeschild durch, verbennt und verkokt.Und dann wird das Hitzeschild lansam aber sicher immer in Richtung Turbinenrad verschoben und dann ... bang !

Schaut euch mal die Bilder an:

http://www.vfaq.com/mods/Turbo-rebuild.html
Das sind ein paar Prachtexemplare (total verkokt) dabei. Der Rest vom Motor wird das 0W locker verdauen. Der Lader ist der kritische Punkt.

Wenn Ihr euren Lader z.B. in 2000m Höhe zwiebelt um 1,2 bar Druck zu bekommen, dann ist das Teil so heiss und dreht so schnell, wie das von Subaru nie vorgesehen war. Und da hat das 10W60 immer noch eine ausreichende Viskosität, während andere Öle schon dünnflüssiger als Wasser sind.

Gruss, Joe

jayjay555

unregistriert

17

Freitag, 25. Januar 2002, 21:40

Hallo Nico,

wenn du mit deinem Auto Rennen Fährst ist deine Ölwahl sicher OK. Aber für den Freizeitsportler ohne Ambition auf einen 24h Sieg reicht das 40er Öl vollkommen aus. Um hohe Öltemperaturen zu vermeiden hat der Impreza Turbo ja einen Ölkühler der für erträgliche Temperaturen des Öls sorgt.
Die Abgstemperatur ist bei einem Leistungsgesteigerten GT sicher nur so um die 100°C höher. Da das Öl sich im Turbo aber nur wenige Sekunden Aufhält ist das Öl in einem getunten GT vielleicht gerade mal 5-10°C heißer wie soll es da verbrennen ???
Desweitern sollte man ob mit 60er oder 40er Öl immer beachten....Motor lange getreten = Vor dem Abstellen einige Minuten nachlaufen lassen. Wer das nicht beachtet dem nützt auch kein 60er Öl was.

Gruß Jürgen

"MAY THE BOOST BE WITH YOU!"

neptunx

unregistriert

18

Freitag, 25. Januar 2002, 22:05

Hallo Jungs

Habe das Ultimative Oel gefunden!!
Es ist ein 5er Oel, also Subaru zugelassen!

http://www.mobil-oil.de/business/industrial/pds/motorenoele/mobil_1_rally_formula_5w-50.pdf

Gruss


Kerber

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 6 940

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2001

Wohnort: Frankenberg/Sa.

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 26. Januar 2002, 10:03

@ Joe,
wie kannst Du solche schrecklichen Bilder ohne Vorwarnung dem sensiblen Turbo-Schleifer zugänglich machen!? Da ich sehr sensibel bin, habe ich nun wahrscheinlich bleibende Schäden von diesen schrecklichen Turbolader-Bildern erlitten. Ich werde mich nächste Woche wahrscheinlich in psychologische Behandlung begeben und Dir dann die Rechnung schicken. Ich hoffe also, Du bist Haftpflichtversichert?
Scherz beiseite; Von Subaru freigegebenes Öl ist während der Garantiezeit eigentlich Pflicht. Was man danach macht, ist eigentlich jedem seine Sache und man muß nur mit sich selbst in Einklang kommen, wenn der Motor den Geist aufgibt, nur weil man evtl. an der falschen Stelle gespart hat.
Also für den Subsi nur das Beste...

Gruß Holger


20

Samstag, 26. Januar 2002, 13:59


@Kerber,

oh mein Gott! Ich habe ein Generation Turbofahrer psychisch zu Grunde gerichtet. Ob ich damit noch Leben kann ? Mhhh, tja, ich glaube ich kann!

Die Garantie erlischt garantiert nach erfolgtem Tuning. Ich habe auch nicht gesagt, das es für ungetunte Fahrzeuge so kritisch ist und je neuer das Design der Lader um so unkritischer ist es. Aber 0W Öle würde ich im Sommer nie fahren.

Mein Wahlspruch:

An meinen Turbo lass ich nur Wasser und CD, äh ich meine 10W60 Öl natürlich


Gruss, Joe