Du bist nicht angemeldet.

Alburg

Mitglied im GT-Club

  • »Alburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Mai 2017, 18:46

Alburg und die TimeAttack Saison 2017 - Offizieller Thread Sponsored by SIGTC - Rennbericht zweiter Lauf German TimeAttack Masters 27.07.17

Hallo zusammen,

heute wollte ich mich dann mal vorstellen und ein bisschen über meine Rennsaison 2017 erzählen.

Mein richtiger Name lautet Sven, komme aus dem unteren linken Niederrhein und bin, quasi seitdem ich meinen My05 STI Impreza besitze, Mitglied im SIGTC.
Eigentlich wollte ich schon seitdem ich klein bin einen Impreza haben, habe auch schön fleißig alle damit genervt, und konnte dann im Mai 2012 meinen Traum erfüllen,
indem ich mir einen My05 Impreza STI aus England selbst importiert habe.
Schnell wurde mir bewusst, der Standard-Impreza ist schon ein tolles Gerät ist, aber für mich muss es weiter gehen.
Mein Ziel war es ein Tracktool aufzubauen und nach vier Jahren des Umbauens wurde es schließlich ein Rennwagen.

2016 konnte ich dann einen weiteren Traum erfüllen und bin mit dem Impreza eine ganze Saison bei den German TimeAttack Masters mitgefahren und zum ersten Mal auch beim Freien Bergrennen für Jedermann.
Bereits 2016 bin ich bei der TimeAttack für RobbyRockRacing gestartet, was ich dieses Jahr auch wieder tun werde.
RobbyRockRacing besteht aus zwei TimeAttack-Fahrer und einem Drifter, leider fahre ich dieses Jahr alleine, da mein Teamkollege aus gesundheitlichen Gründen aussetzen muss und unser Drifter sein Fahrzeug neu aufbaut.

Ich freue mich total, für meine Saison 2017, den SIGTC.COM als offiziellen Sponsor gewonnen zu haben.

Ich werde euch also in diesem Thread immer auf dem Laufenden halten und schön meine Rennberichte schreiben.

Folgende Renntermine stehen für dieses Jahr an.
RobbyRockRacing und der SIGTC.COM freuen sich auf jeden Besucher.
Jeder ist in unserer Box willkommen!

  • ROUND 1 02.- 04. Juni 2017 - Lausitzring Grand Prix Strecke (DTM Variante)
  • ROUND 2 22.- 23. Juli 2017 - Nürburgring Grand Prix Strecke (DTM Variante)
  • ROUND 3 24. September 2017 - TT - Circuit Assen Niederlande Grand Prix Strecke
  • ROUND 4 28. Oktober 2017 - Nürburgring Grand Prix Strecke Lang


So sah der Impreza noch vor fünf Jahren aus.


Aktueller Stand


Hier mal ein Teamfoto.
Mein Teamkollege Benne, fährt privat übrigens auch einen MY05 STI, wurde letztes Jahr deutscher Meister der German TimeAttack Masters.


Mal ein paar Daten zum Auto

Zitat


Motor: Serien EJ207, mit einer KillerB Ölwanne, 320PS und 420NM abgestimmt von tracktoys.de
Antriebsstrang: orig. DCCD 6-Gang Getriebe, Heckdifferential für Rundstrecke angepasst, Carbon Kardanwelle
Felgen: Trockenreifen Toyo R888R auf RPF1 8,5x18 ET40, Regenreifen Falken FK510 auf Ultraleggera 8x18 ET48 Reifengröße 235/40
Fahrwerk: K&W Clubsport mit KSport verstellbaren Uniball-Domlagern
Bremsen: orig, Bremboanlage mit Brembo Sportbremsscheiben und selbstgebauter Bremsenkühlung
Interieur: Cardiff Schweißzelle, Schroth 6-Punkt Gurte, Sparco Ergo L Vollschalensitze



In diesem Sinne allzeit gute Fahrt!

Gruß Sven

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Alburg« (27. Juli 2017, 14:51)


matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 887

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Mai 2017, 19:17

Viel Erfolg für die Saison 2017 :thumbup:
Toll wenn Träume wahr werden ...
enjoy the flight !

ben_der

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: RT

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. Mai 2017, 21:14

Alles Gute & keine gerissenen OEM Krümmer mehr fürs Time Attack dieses Jahr!

Hat richtig Laune gemacht mit dir über den HHR zu ballern letztes Jahr, hoffe das wird bei Zeiten wiederholt werden können!

Zeig den Evos wo der Hammer hängt :thumbup: :tschuess:

Alburg

Mitglied im GT-Club

  • »Alburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 29. Mai 2017, 17:51

Kommendes Wochenende ist es soweit, der erste Lauf der German TimeAttack Masters.

Wir freuen uns auf Besuch und vielleicht will ja der ein oder andere am 1/4Milen Rennen und Freien Fahren teilnehmen?
http://www.fast-car-festival.de/

SvenNY

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Wohnort: 74354

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 29. Mai 2017, 19:59

Hallo Sven, :tschuess: wir (Natalie und Ich) freuen uns für dich und haben uns fest vorgenommen mindestens eines deiner Rennen vor Ort anzuschauen.
Sollte mein Motor dann schon fertig sein wäre natürlich ein freies Fahren toll.
Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Erfolg und verfolgen deine Saison :klatsch:
If in doubt, flat Out!

6

Dienstag, 30. Mai 2017, 00:17

Hi Sven,

gutes Gelingen für die diesjährige Saison. :pleased:
Ahoi

Alburg

Mitglied im GT-Club

  • »Alburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Juni 2017, 18:10

Rennbericht erster Lauf German TimeAttack Masters

Am Freitag den 02.06.17 ging es mit Forester und Impreza in aller Früh Richtung Fast Car Festival am Lausitzring.
Zum ersten Lauf der German TimeAttack Masters in diesem Jahr.
Nach elfstündiger Anreise hieß es dann schnell zur Info anmelden und den Boxenschlüssel holen, damit entladen werden konnte,
weil schon um 19:00 das erste Training für meine Klasse angesetzt war.
Es war schön ein paar neue Gesichter und Fahrer zu sehen, allerdings auch schade, dass ein paar Alte dieses Jahr fehlten.
Die Box teilte ich mir mit Kälin Hans-Ruedi einem Fahrer der Pro 4WD mit seinem Impreza GC8, welcher den ganzen Weg aus der Schweiz auf sich nahm.
Ich bin übrigens dafür, dass die Box 28 den Integrationspreis verdient hätte ;) :D
"Hans es war ein super geiles Wochenende, immer wieder gern!" Hans hatte es zwar ins Finale geschafft, konnte es aber wegen Elektrikproblemen nicht bestreiten.




Das erste Training am Freitagabend habe ich dann etwas gemütlicher angehen lassen, da ich erstmal schauen musste,
wie sich die neuen Toyo R888R und die neue Bremsanlage so verhalten.
Anfangs dachte ich, dass die R888R so schnell zu schmieren anfangen, weil die Strecke den ganzen Tag aufgewärmt wurde,
ich sollte aber Samstag eines besseren belehrt werden.
Nach dem Training ging es dann zur technischen Abnahme, welche natürlich ohne Bedenken bestanden wurde.
Somit konnte ich den Forester jetzt zu ende entladen und meine Box etwas einrichten.


Samstag um 07:30 hieß es dann erstmal ab zu Fahrerbesprechung und dann schnell zurück zur Box und den Impreza startklar machen,
da das zweite Training für mich bereits um 08:00 anfing.
Im zweiten Trainingslauf konnte ich meine persönlich Bestzeit vom Vorjahr um drei zehntel verbessern.
Musste allerdings auch feststellen, dass wie ich bereits vorher schon vermutet hatte, die mitgelieferten Beläge der neuen Bremsanlage nicht so das Wahre sein werden.
Da muss also was neues her.
Gleichzeitig kam die Erkenntnis auf, dass die Toyo R888R, gegenüber den R888, tatsächlich viel früher anfangen zu schmieren.
Ich musste also öfters mal eine Kühlrunde einlegen.


Das Warmup musste leider abgebrochen werden, da ein Renault Clio seine Betriebsmittel verloren hat.
Ich kam auf die Zielgerade und sah schon die Nebelwand, bin also vom Gas gegangen und kurz danach folgte schon die rote Flagge.
Wirklich schade für den Clio Fahrer, denn es ist seine erste TimeAttack Session und war somit auch sein aller erster Lauf.


Jetzt folgte noch das Qualifying.
Mit einer 1:40.132 konnte ich meine persönliche Bestzeit vom Vorjahr nun um eine halbe Sekunde verbessern.
Allerdings kam etwas Unruhe im Heck zum Vorschein.
In der letzten links musste ich Gas wegnehmen, da sich sonst das Differential total verspannt, als wenn es 100% Sperren würde.
Schade darum, denn mein Zeitenlogger sagte mir, dass meine Optimale Rundezeiten eine tiefe 1:39 gewesen wäre.
Ich persönlich hätte auch nicht gedacht, dass ich mit der gefahrenen Zeit zweiter im Qualifying werde.
Dementsprechend habe ich mich gefreut wie ein Honigkuchenpferd, als die offiziellen Zeiten veröffentlicht wurden und somit im Finale starten durfte.
In der Pause zwischen Qualifying und Finale haben wir dann mal die Hinterachse aufgebockt um mal zu sehen, ob man erkennen kann, warum der Heckdiff so krass sperrt.
Sehen konnte man nichts und das Öl war auch in Ordnung.




Nun war also die Startaufstellung fürs Finale. Ich wurde langsam nervös, aus Interesse habe ich nämlich bei jedem Stint mein Puls aufgezeichnet, und man konnte sehen wie er so langsam von 75/min auf 130/min anstieg.
Meine gesetzte Zeit in der Hotlap war eine 1:40.686, wieder eine halbe Sekunde schneller wie im Vorjahr und nur zwei tausendstel von der letztjährigen Bestzeit weg. Und somit Tages dritter.
Jetzt heißt es also schauen, was mit dem Heckdiff los ist, neue Bremsbeläge kaufen und dann beim nächsten Lauf wieder Maximum Attack.





Was mich an diesem Wochenende allerdings persönlich gefreut hat war ein Gaststarter.
Ich habe Fabian beim Freies Bergrennen für Jedermann getroffen und konnte ihm die TimeAttack schmackhaft machen und zack steht er direkt beim ersten Mal auf dem Podium.
Herzlichen Glückwunsch für die gute Leistung. Dich will ich jetzt die komplette Saison sehen .

Meine Glückwünsche gehen auch an den erstplatzierten und an den zweitplatzierten, schön einen weiteren Impreza auf den Podium zu haben.

Das Wochenende hat mal wieder gerockt und ich freue mich schon euch alle bald wieder zu sehen.

Mein Dank geht natürlich an alle meine Unterstützer.

In diesem Sinne bis bald und allzeit gute Fahrt!

Sven










Ich freue mich immer über Besuch, vorallem wenn dabei gute technische Gespräche bei herum kommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alburg« (6. Juni 2017, 18:16)


litr0m

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 2. September 2012

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Juni 2017, 13:26

Glückwunsch und weiter so...an der NBR GP bin ich am 23.07 da um dich zu unterstützen
'05er Subaru Impreza WRX 300 (PPP)
'03 Smart For Two Cabrio 0,7l Turbo ^^ Verkauft
'00er Subaru Forester S-Turbo Verkauft
'06er Renault Laguna 2.0L Benziner mit LPG Verkauft
'02er Renault Vel Satis 2.0 T

Alburg

Mitglied im GT-Club

  • »Alburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Juli 2017, 18:57

So am kommenden Wochen ist es wieder so weit, der zweite Lauf der German TimeAttack Masters findet statt und zwar am Nürburgring.
Es ist eine Kooperation mit dem Sport1 Trackday, welches am Sonntag stattfindet.
Unsere TRainingsläufe finden Samstag von 08:00-13:00 statt.
Sonntag werden wir dann die Qualifikation und das Finale von 16:00-18:00 fahren.

Eintritt Samstag 10€ und Sonntag 20€.

Wir freuen uns auf euer Besuch!

http://www.nuerburgring.de/events-ticket…1-trackday.html
http://www.nuerburgring.de/uploads/media…_2017_klein.pdf

Alburg

Mitglied im GT-Club

  • »Alburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. Juli 2017, 14:37

Rennbericht zum zweiten German TimeAttack Masters Lauf an der Nürburgring GP Strecke.

Zusammen gefasst lässt sich für dieses Wochenende sagen,
dass es aus technischer und fahrerischer Sicht eine Nullnummer war.
Allerdings gehört auch dies zum Motorsport.

Veranstaltungstechnisch gibt es nichts zu meckern, übers ganze Wochenende wurde mir immer wieder bestätigt,
warum die TimeAttack die richtige Wahl war.

Am Freitag ging es für mich schon früh Richtung Nürburg, da ich dort einen Termin mit einem ortsansässigen Rennteam hatte um mir eine weitere Meinung bzgl Fahrwerkssetup einzuholen.
Dort angekommen ging es erstmal auf die Bühne wo man feststellte, dass irgendetwas mit dem Stoßdämpfer hinten rechts nicht stimmt. Nachdem man diesen dann ausgebaut und zerlegt hatte,
erwies sich dies als blinder Alarm. Was sich allerdings bewahrheiten sollte war, dass die Axialgelenke beidseitig ausgeschlagen waren. (Neue sind bereits bestellt)

Drei Stunden später und nach einer Testfahrt des Meisters habe ich den Impreza wieder aufladen können,
allerdings mit einigen Unterbrechungen, da ich immer wieder bzgl meines Imprezas angesprochen wurde.
Der Meister gab mir noch auf dem Weg, dass die neu verbaute Sperre doch sehr stark sperrt.
Ich hatte vorher schon meine Bedenken bzgl des Sperrgrades, deswegen hatte ich diesbezüglich bereits mit
Cusco geschrieben und die empfahlen mir die Einstellung der Sperre so zu belassen, wie es geliefert wurde.


Als wir dann etwa gegen 19:30 die Boxen beziehen konnten, kam schon eine Anfrage ob wir nicht noch einen weiteren Platz in der Boxen frei hätten.
Kurzerhand haben wir dann noch das @RSC// Revolutionsportscar Team in unsere Boxen WG aufgenommen.
Später am Abend bekamen wir dann noch Besuch von Teilnehmer der RCN, die interessiert fragten, was wir denn für eine Veranstaltung fahren.
Während des Gespräches zeigte sich dann mal wieder wie klein die Welt doch ist.
Das Ehepaar erkannte einige meiner Sponsoren und es stellte sich heraus,
dass die beiden zwei Orte weiter weg wohnen und obendrauf noch mit zwei meiner Freunde befreundet sind.

Am Samstag hieß es dann beide Trainingsläufe und den Warm-Up fahren. Beim ersten Trainingslauf war ich von der Rundenzeit her wie die Zeit vom Vorjahr. Die Hinterachssperre sperrte aber so stark, dass ich das Gefühl hatte eine Starrachse zu haben. Das Problem ließ sich jetzt nicht lösen, da zwischen den Läufen zu wenig Pausen waren.
Beim zweiten Trainingslauf konnte ich meine Rundenzeit um 0,5 Sekunden zum Vorjahr verbessern. So langsam fanden wir auch einen vernünftigen Warmluftdruck für die Reifen, obwohl ich noch immer nicht mit den Toyo R888R zufrieden bin.
Die Zeiten im Warm-Up blieben konstant zu denen vom zweiten Training.

Nach unserem Warm-Up hatte irgendein BMW Club die GP Strecke gemietet.
Allerdings kamen diese total unvorbereitet zur Rennstrecke. Sollte kein Problem sein,
die Jungs und Mädels der TimeAttack sind ja wie immer Hilfsbereit und haben fleißig Luftdruckprüfer, Überbrückungskabel und Werkzeuge verliehen.

Ich wollte eigentlich nun das Differential ausbauen und die Sperre neu einstellen. Gesundheitsbedingt hatte ich aber null Nerv weder die Energie dafür.
Habe es also einfach sein lassen und das Wochenende für mich abgehackt.
Abends schaute dann noch ein technischer Kommissar vom DMSB an unserer Box vorbei. Ich bat ihn darum doch mal mein Impreza zu inspizieren,
da ich wissen wollte ob eine Teilnahme an der RCN realistisch ist.
Er schaute es sich etwa eine Stunde an und verließ uns mit den Worten: „Den Wagen würde ich gerne haben, ich wünschte die RCN Teilnehmer würden sich so viel Mühe geben!“

Den Sonntagvormittag und Nachmittag hatten wir quasi frei und unsere Aufgabe war es die TimeAttack beim Sport1 Trackday zu repräsentieren.
Kurz vor der Fahrerbesprechung fiel dann einem Freund (@litr0m: :tschuess: )auf, dass der hintere rechte Rad doch einem ziemlich positiven Sturz hatte.
Kurz nachgemessen und er hatte recht.
Es waren doch tatsächlich + 1° Sturz.
Es stellte sich heraus, dass sich das Federbein zum Achsschenkel verstellt hat.
Ich will der Werkstatt jetzt hier keinen Vorwurf machen.
Sie haben beim wieder Einbau des Stoßdämpfers mit einem Drehmomentschlüssel gearbeitet, offensichtlich aber nicht auf genügen Drehmoment eingestellt.

Team RL Motorsport lieh uns dann eben schnell deren Sturzmessgerät, damit wir den Sturz neu einstellen konnten.

Unser Qualifying fing leider zehn Minuten verspätet an, dank der 1/8 Renner vom Sport1 Trackday.
Zehn Minuten Fahrzeit, die uns nachher fehlten. Es hat beim Qualifying nicht bis zum Finale gereicht.
Ich konnte zwar meine Bestzeit vom Vorjahr um 1,5Sek verbessern, es wären 2,5sek drin gewesen und somit der Aufstieg ins Finale.
Leider war zwei Kurven vor der Start- / Zielgeraden einen langsameres Fahrzeug der PocketRocket Klasse vor mir und hat mir die Runde versaut.
Ärgerlich but thats racing!

Ich fahre also ohne Pokal und nur mit wenigen Punkten nach Hause, dafür aber mit viel Lob für meinen Wagen, was natürlich runter geht wie Butter nachdem man so viel Fleiß, Zeit und Geld in sein Projekt gesteckt hat und einer neuen persönlichen Bestzeit.
Jetzt heißt es erstmal Pause bis September, wenn es hoffentlich wieder heißt „Assen fährt man im Nassen!“ ;)
Gruß Sven

TimeAttack Germany
Tracktoys.de
Subaru Impreza GT Club e. V.


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Alburg« (28. Juli 2017, 19:07)


Alburg

Mitglied im GT-Club

  • »Alburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 27. Juli 2017, 14:45

Was eine schöne Boxengemeinschaft



Nachdem einer aus meiner Klasse geradeaus weitergefahren ist wegen Bremsversagen habe ich aus vorsicht, die heiß gewordene Bremsflüssigkeit aus den Sättel gesaugt, damit frische Flüssigkeit in den Sätteln sind.



Leider war nur einer vom SIGTC zu Besuch, allerdings sind 1/4 der Flyer welche ich geschickt bekommen habe, weggegangen.



Eben den Sturz neu eingestellt, auf so einem schiefen Untergrund eher ungeeignet, deswegen ging es danach zurück in die Box.





Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 251

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Juli 2017, 15:41

Danke für den Bericht! :thumbup:

Geringe Club-Besucherzahlen in der Box können auch an der herumgeisternden Info gelegen haben, dass durch die parallele Veranstaltung ein "Hallo" ein Preisschild v. 20€ Eintrittsgeld trüge...
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Subaru-Youngtimer: MY86 XT, MY92 Brumby,
... + alltags ein MY90 Mitsubishi Galant EXE
- Winterhure: MY97 Vivio GLi
- Langstrecke: MY04 JDM Subaru Forester STI
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C "Type RA"

XL-Twin

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 28. Juli 2017, 09:34

Danke für den Bericht! :thumbup:

Geringe Club-Besucherzahlen in der Box können auch an der herumgeisternden Info gelegen haben, dass durch die parallele Veranstaltung ein "Hallo" ein Preisschild v. 20€ Eintrittsgeld trüge...

So ist es, davon bin ich nämlich auch ausgegangen.

Das Video gefällt mir echt gut, mir ist erst grade klargeworden das ihr die ''Sprint'' Anbindung gefahren seid.
Die macht mir persönlich viel mehr Spaß und grade mit dem Motorrad hatte ich bei einigen Trackdays den meisten Spaß mit dieser Strecke.
Was die Topspeedwerte auf der Geraden und den relativ geraden Zwischenstücken angeht bin ich echt überrascht wie gut dein Impreza geht, da bist du nur knapp hinter einem aktuellem Supersportler mit durchschnittlichem Motorradfahrer.
Natürlich bei deutlich höherem Kurvenspeed. Rundenzeiten dazu hab ich leider nicht mehr im Kopf.

Resor77

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 9. November 2014

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 28. Juli 2017, 11:55

So stand es bei Facebook.

Zitat

"Achtung die jeweiligen Veranstaltungen sind Eintrittspflichtig. Die Timeattack Veranstaltung am Samstag kostet 10,- € p.P. und der Sport1 Trackday am Sonntag kostet 20,- € p.P."

Gepostet vom GTAM Veranstalter. :tschuess:
Car Mad Germany

- MY06 Impreza WRX STI Spec C V-Limited 2005

litr0m

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 2. September 2012

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 28. Juli 2017, 13:05

Hey wer Subaru fährt der stört sich doch nicht an 20€ oder?

Also ich war dort und es war ganz schön...man hat viel Einblick in die Boxen und Technik. Man kann einfach so mit den Teams und Fahrern quatschen. Das 1/8 Meile Rennen war so naja...driften war schön...es waren auch viele tolle Autos dabei...

Aber ich bin nur gekommen um den Sven an zu feuern ...ich hoffe ich kann in Assen wieder dabei sein.

Mach weiter so Sven. Nicht aufgeben.
'05er Subaru Impreza WRX 300 (PPP)
'03 Smart For Two Cabrio 0,7l Turbo ^^ Verkauft
'00er Subaru Forester S-Turbo Verkauft
'06er Renault Laguna 2.0L Benziner mit LPG Verkauft
'02er Renault Vel Satis 2.0 T

Alburg

Mitglied im GT-Club

  • »Alburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 28. Juli 2017, 15:48

@XL-Twin:
@cybersquare:

Kannst du das Video denn hier abspielen oder musst du auf den Link klicken?
ICh bekomme nämlich immer eine Fehlermeldung
https://support.google.com/youtube/answe…yer_error1&rd=1

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 28. Juli 2017, 15:59

Hallo Sven!

Ich hatte neulich auch Probleme beim Einstellen von YouTube-Videos. So funzt's:


18

Freitag, 28. Juli 2017, 17:59

Jap Sonntags sollte ich 40,- Euro zahlen 2 Personen ........war mir dann doch zuviel für ein smalltalk in der Box :whistling:
Gruß Chris

GT MY99
STI MY08
2.0i XV MY16
~840PS :gg:

Ähnliche Themen