Du bist nicht angemeldet.

Steinwiesner

Anfänger

  • »Steinwiesner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 30. August 2020, 12:33

Ich verstehe die Modellpolitik nicht mehr. So setzt man sich doch selbst Schach matt.

Levorg weg, WRX STi weg, BRZ weg und Legacy ja schon länger.

Der normale Impreza kommt auch immer wieder und den braucht wirklich Keiner. Seine Verkaufszahlen sind auch schlecht.

Warum schlängt man nicht einfach 2000€ beim BRZ oder Levorg drauf? Dann ist die Strafe bezahlt und man ist immer noch billiger als die Konkurenz.

Bei Forester und XV wurde auch saftig aufgeschlagen für die Hybrid-Technologie!

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 5 077

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 30. August 2020, 12:49

Also Gerüchten zur Folge wird der Subaruverkauf in der Schweiz eingestellt, ob das wahr ist kann ich nicht beurteilen.
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

GTitus

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: Harz (D) + Graubünden (CH)

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 30. August 2020, 16:32

das ist schon verrückt. ist ja hier quasi ein Volksauto. zumindest in Graubünden

vl125

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 7. September 2010

Wohnort: Lübeck

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 30. August 2020, 18:09

Also komplett raus aus Europa... Wenn das so kommt, wird es echt übel.

highforest

Schüler

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 28. August 2006

Wohnort: Nordwest-Schweiz

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 31. August 2020, 07:08

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ich habe schon vor Jahren gesagt / geschrieben (man könnte es hier im Forum wohl suchen), dass Subaru den Weg von Mitsubishi gehen wird.
Zuerst die Mittelklasse weg (Galant / Legacy), dann die Sportmodelle weg (Lancer EVO / WRX Sti), dann die Kompakten ohne interessante Motoren vergammeln lassen (Lancer / Impreza) und schliesslich nur noch SUV, SUV und nochmals SUV. Und die SUV saufen halt. Und dann gibt's halt Strafzahlungen. Und dann weg aus Europa.

Und nein, daran ist nicht die EU schuld. Andere könnens auch.
Wenn BMW einen M5 Competition mit 625 PS zulassen kann, dann sollte Subaru es schaffen, einen 250 PS-Motor zu homologieren. Zumal in Kalifornien auch extrem strenge Abgasvorschriften gelten.

merant

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 31. August 2020, 10:52

Also Gerüchten zur Folge wird der Subaruverkauf in der Schweiz eingestellt

Woher stammen die Gerüchte? Ich konnte dazu noch nirgends etwas hören/lesen.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 5 077

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 31. August 2020, 11:27

Freund der in der Autobranche tätig ist. Wo er es her hat weiss, ich aber nicht.

Verkaufszahlen in der Schweiz sind ja auch unterirdisch, wenn man so die Statistiken anguckt. Emil Frey wird sich das sicher sehr gut überlegen, ob man gewillt ist Strafzahlungen etc. zu zahlen damit die Autos unverhältnismässig teuer werden und es unverkäuflich wird.
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

racerat

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Registrierungsdatum: 6. Juni 2003

Wohnort: Italien

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 31. August 2020, 11:33

Also Gerüchten zur Folge wird der Subaruverkauf in der Schweiz eingestellt, ob das wahr ist kann ich nicht beurteilen.

Das wäre natürlich ein Supergau...
Ob man das aber auf ganz Europa ausdehnen kann ist fraglich. Vieleicht springt Fuji selber ein? So wie es in anderen Ländern passiert ist.
Subaru Schweiz ist innerhalb von nur 3 Jahren von Nummer 1 in Europa auf Nummer 4 abgesunken... Man wollte nicht mal mehr das Geld haben um auf dem Genfer Autosalon anwesend zu sein. sowas spricht Bände
Forester X2.0 ´07
Impreza 2.0D Sport ´11
Outback 2.0D ´09
Impreza GT ´00
Honda Civic E1

-Franz-

SC+ Mitglied

Beiträge: 433

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Erzgebirge

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 31. August 2020, 14:11

So abwegig ist das ja leider nicht.
Infiniti hat sich auch zu Beginn des Jahres aus Europa verabschiedet.
Bei den ganzen bescheuerten EU-Auflagen kann ich das gut nachvollziehen.
Wenn man sich mal anschaut, was die Automobilhersteller im Rest der Welt so rumfahren lassen :love:
und was dann hier in Europa noch verkauft werden darf :frown:
Es ist ja quasi eine Abwärtsspirale, denn auf Grund der Auflagen fallen die ganzen schönen Motorisierungen weg, wodurch die Kundschaft und die Verkaufszahlen abnehmen, wodurch wiederum eingespart werden muss,
wodurch wieder Kundschaft verloren geht und irgendwann lohnt sich das Ganze halt nicht mehr.
Mir gehts da leider ähnlich. Wenn mein Legacy und mein Impreza mal weg sind, käme mir vielleicht noch ein Forester XT ins Haus, aber sonst hat die Marke leider absolut nichts mehr, was mich irgendwie ansprechen würde ;(

Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 31. August 2020, 17:37

@-Franz-:

Full ACK. Man könnte schon denken, dass die Abgasvorschriften in Brüssel so gestaltet werden, damit Protektionismus für die europäische Autobranche geschaffen wird - natürlich schön unter dem Deckmantel des Umweltschutzes, damit die Leute, die Geistig nicht so auf der Höhe sind, diesen Mist auch noch glauben und beklatschen.

Wie ich oben schrieb. Irgendwann kann man sich dann zwischen VW, Mercedes, Audi und BMW entscheiden, den beiden französichen Fail-Mobilen oder den italienischen Fiat-Rostlauben.

Welche Modelle will Subaru überhaupt noch in Deutschland ab nächsten Jahr anbieten?

Dass Subaru im europäischen Subaru-Land schlechthin, der Schweiz, ans Aufgeben denkt, ist bezeichnend. Wie ist das passiert, dass Subaru in der Schweiz innerhalb weniger Jahre völlig abgestürzt ist? In CH gibt es den STI ja auch nicht mehr, oder? War sicher mit ein Grund.

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 705

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Stallikon, ZH

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 31. August 2020, 17:58

Schade um den thread... :gutenacht:
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

patGT

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 3 628

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Luzern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 31. August 2020, 18:07

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr

Wie ist das passiert, dass Subaru in der Schweiz innerhalb weniger Jahre völlig abgestürzt ist?


Durch eine immer unattraktivere Modellpalette haben etliche Kunden auf andere Marken gewechselt. Auch ich fände zurzeit kein Modell im aktuellen Programm mehr, das ich kaufen würde. Zudem könnte eine Rolle spielen, wie sich die Bevölkerungsstruktur in den letzten Jahren verändert hat. Die vielen Zuwanderer, welche vor allem in Ballungsgebieten mittlerweile einen grossen Marktanteil ausmachen, scheinen klar andere Automarken zu bevorzugen. Viele klassische Subaru-Kunden werden zudem älter und verschwinden langsam vom Markt. Die Berggebiete alleine reissen es auch nicht raus, zudem es mittlerweile von vielen Herstellern vernünftige Allrad-Fahrzeuge gibt. Das sind alles reine, nicht repräsentative Beobachtungen respektive Vermutungen von mir und absolut nicht wertend gemeint.

Ich denke auch, das Ganze hat Kalkül. Wie @highforest: schon sagte, gibt es eigentlich keine andere logische Begründung für diese Strategie als der geplante Rückzug vom europäischen Markt auf Raten. Wollte man die Marke profitabel weiterführen, müsste man ganz anders hinlangen. Das werden die Verantwortlichen auch selber wissen, weil so blöd kann ja keiner sein. Also wird es wohl so kommen, wie es kommen muss. Ich bin dann mal gespannt, wie es mit den anderen Japanern (Toyota, Nissan, Mazda) aussieht bezüglich ihrer langfristigen Strategie.
MY13 BRZ
MY09 Legacy BPS 3.0R Executive S 6-MT

STI-AG

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 892

Registrierungsdatum: 28. April 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 31. August 2020, 22:11

Also Gerüchten zur Folge wird der Subaruverkauf in der Schweiz eingestellt, ob das wahr ist kann ich nicht beurteilen.


Würde mich nicht überraschen, wenn so kommt. :frown:

Da will man seinen STI, nach 12 Jahren, ablösen und sucht sich auf der Subaruseite einen Wolf.
Wo sind die Autos, es gibt ja nur noch Staubsauer? :cursing:

Andere Mütter haben auch schöne Töchter.
Pech, aber selber Schuld Subaru.
Andere bringen 2 Litermotoren mit 300 PS hin.

Gruss Oli.

patGT

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 3 628

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Luzern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 1. September 2020, 10:59

MY13 BRZ
MY09 Legacy BPS 3.0R Executive S 6-MT

Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 521

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 1. September 2020, 12:37

Modellpolitik und Rückzugsgerüchte CH und EU

hab mal moderiert. Ich hoff, es ist okay so.

Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 1. September 2020, 17:11

@patGT:

Danke für den Link zum Artikel aus dem Handelsblatt.

Es bestätigt wieder, dass es an den Abgasvorschriften aus Brüssel liegt, dass das passiert, worüber wir in diesem Thread diskutieren. Für mich eine einfache Schlussfolgerung: Fällt die EU, kriegen wir unsere geliebten Fahrzeuge wieder. Auch wenn es sich primitiv einfach anhört. Es ist so einfach.

Genau so wie Du sehe ich das mit den Markenvorlieben der Migranten. Für die ist nur Mercedes, Audi und BMW eine Marke "die was hermacht". Man braucht nur hinsehen, mit welchen Marken regelmäßig Strassenrennen veranstaltet werden und wieder Fussgänger getötet werden. Einen Subaru, Nissan, Toyota und wie sie alle heißen, habe ich noch nie in den Nachrichten zerfetzt wegen einem Rennen gesehen. Ausser, weil man ihm als unbeteiligten draufgefahren wurde. Des Weiteren braucht man sich nur die TV-Werbung von z.B. Mercedes aktuell anschauen. Es werden Migranten (z.B. Schwarze) in der Werbung verwendet, weil das offensichtlich die aktuelle Käufer-Zielgruppe ist. Ansonsten ist es recht ungewöhnlich auf einem Kontinenten, der von weißer Bevölkerung dominiert wird, Werbung zu schalten, in der hauptsächlich schwarze Darsteller vorkommen. Das ist kein Zufall. Ich habe auch einige Bekannte, die selbst Migranten sind. Ihnen ist das mit der Mercedes-Werbung auch aufgefallen. Aber auch andere Hersteller setzen zur Zeit stark auf Werbung in den Personen vorkommen, die nicht aus Europa stammen.

Dann kommt das Thema Plug-In-Hybrid oder Voll-Elektro-Fahrzeug, wie im Artikel erwähnt.

Denken wir mal weiter... So eine Batterie (egal ob im Hybrid oder ob im Voll-Elektro-Auto) hält mal um die 10 Jahre. Nun könnte man sagen, wenn die Batterie im Hybrid nach 10 Jahren aufgibt, könnte man ja weiter fahren. Man nutzt dann den Elektroantrieb nicht, sondern fährt nur mit dem Verbrenner. Aber nix da. Bei defekter Batterie im Hybrid kriegt man keine Hauptuntersuchung mehr bestanden. Habe mir dazu extra die Vorschriften dazu angeschaut, die da sind und die, welche in planung sind. D.h. man darf für eine neue Plug-In-Hybrid Batterie bei manchen Japanern um die 2-5 kEUR investieren. Bei Mercedes kostet sie um die 10 kEUR. Erst nach dieser Investition gibt es wieder eine bestandene HU. Was hat das für folgen? Der Kauf eines Gebrauchten lohnt sich nicht mehr. Niemand steckt in einen 10 Jahre alten Gebrauchten noch 3-10 kEUR für eine neue Batterie, damit er weiterhin die HU besteht.

Heute kaufen Leute einen Gebrauchten, die sich keinen Neuwagen leisten können. Künftig wird es aber wegen einer teil-verbrauchten Batterie völlig unwirtschaftlich sein, einen Hybrid zu kaufen.

Mercedes hat letztens von sich gegeben, man will sich in der Zukunft stärker auf die Luxus-Modelle konzentrieren. Billige kleinere Modelle fallen vielleicht irgendwann völlig weg.

Wohin geht die Reise?

Zu einem Europa, in dem sich nur noch Großverdiener überhaupt ein Fahrzeug leisten können? Klar, so kann man die Verkehrswende auch einführen. Während wir wie in einem kommunistischen Land mit den Öffis zur Arbeit gekarrt werden, wird sich der Kunde in den USA überlegen, ob er sich für 20-30 kUSD einen Mustang oder einen Challenger kaufen will und ob ein V8 mit 4 Liter Hubraum ausreichend ist, um 90 km/h auf der Autobahn zu fahren.

Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht. Aber wenn das obige und mehr davon mal fertig sein wird, haben wir als Europäer so viele Einschränkungen im Vergleich zum Rest der Welt hinzunehmen, dass wir entweder reif für einen Bürgerkrieg sind oder dafür, um diesen Öko-Gender-Freak-Kontinenten zu verlassen, dorhin wo noch normale Menschen leben. Langsam kommt man sich hier vor, wie in einem gestörten Experiment.

Das Problem ist leider politisch verursacht worden, indem Gesetze beschlossen wurden, die der Autoindustrie es unmöglich machen, weiterhin die gleichen Modelle anzubieten, wie bisher, darum kann das Problem nur politisch gelöst werden.

Im Artikel vom Handelsblatt steht ausserdem, dass die Corona-Krise der Situation um die Abgaswerte, den Rest gegeben hat.

Man könnte, um die Hersteller zu schonen, die neuen EU-Abgasvorschriften um ein paar Jahre verschieben, bis Corona vorbei ist. Schließlich hängen da auch viele Arbeitsplätze in Europa daran, wenn Autohersteller aus Asien oder auch innereuropäische Hersteller aufgeben. Aber scheinbar ist das nicht besonders wichtig, ob da nun paar Jobs dran hängen oder nicht. Es werden vergangene Entscheidungen (z.B. neue EU-Abgasnormen) auf aktuelle Änderungen der Bedingungen (Corona) nicht überprüft und nicht angepasst. Man fährt - wie immer - mit vollem Tempo gegen eine Betonwand. Nur keine Fehler eingestehen. Ob Jobs oder Existenzen dran hängen, ist egal. Man ist ja selbst nicht betroffen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »kawakawa« (1. September 2020, 18:22)


Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 1. September 2020, 17:29

Subaru bräuchte eben auch mal wieder einen vernünftigen Kleinwagen um den Flottenverbrauch zu senken. Andere Hersteller drücken mit Mild- oder Plugin-Hybriden, leicht motorisierten Kleinwagen oder mittlerweile Voll-Elektro Fahrzeugen den Flottenverbrauch. Bei Subaru mit aktueller Motorenpalette wo es bis auf den 1.6er in XV und Impreza nichts unter 150PS gibt, wird das schwierig.

Für nächstes Jahr sehe ich hier auch nichts, was da zu uns nach Europa gesendet werden kann. Einzig das Gerücht über den 1.5L Turbo, welcher irgendwann 2021 kommen könnte, gibt mir Hoffnung.
Auf diversen Seiten wird darüber gesprochen, dass dieser Motor in allen möglichen neuen Subaru-Modellen eingesetzt werden soll. (soweit es die Google Übersetzung mit zu verstehen gab ;))
Dann noch in Kombination als Plugin-Hybrid, müsste Subaru wohl in Europa fortbestehen können. In anderen Ländern gibt es schließlich auch Abgasvorschriften.

Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 1. September 2020, 17:43

@Hias:

Reicht es, dass Subaru einen solchen Kleinwagen nur anbietet oder müssen sie auch eine gewisse Stückzahl davon tatsächlich verkaufen?

Denn wenn das Zweite zutreffend ist und die Kundschaft einen Subaru-Lupo nicht kaufen will, wird auch nichts aus dem Vorhaben.

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 1. September 2020, 17:53

Ganz so einfach wird es vermutlich nicht sein, d.h. die Stückzahl wird sicher mitspielen. Bei uns fahren sehr viele kleinere Suzukis, Mazda, Hyundai,... herum, also der Markt muss da sein.

Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 1. September 2020, 18:11

Wäre interessant wenn Jemand, der sich hier damit auskennt, das erklären könnte, wie das genau funktioniert mit den Strafzahlungen und den Zulassungen für einen Hersteller. Viele wissen diesbezüglich vermutlich nicht bescheid. Genau so wie ich...

Zurzeit sind neben dir 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Ähnliche Themen