Du bist nicht angemeldet.

Jonsku

Fortgeschrittener

  • »Jonsku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Wohnort: Grube

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. März 2019, 16:32

Weibliche Tüv-Prüfer(innen), gibt es sowas überhaupt?

Moin,

gerade bin ich im Kontakt mit dem Tüv zwecks Oldtimer Angelegenheiten. Während des Schriftverkehrs (es ging um den Namen eines Sachverständigen) kam ich ins Grübeln. Ist einem von Euch ein weiblicher Tüv-, GTÜ- oder Dekra-Prüfer bekannt? Bei uns im Norden habe ich sowas zumindest noch nie gesehen.
Ich stelle einfach mal folgende Behauptung auf: Sowas gibts gar nicht.
Nun bin ich gespannt, ob hier jemand etwas gegenteiliges berichten kann.

Gruß

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 345

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. März 2019, 17:10

Ja, in Köln hatten wir sowas um 2000 rum mal. Die war aber optisch noch fieser als charakterlich. Passte da also gut hin.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

wolf 67

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. März 2019, 17:43

Wir haben hier auch ein Exemplarder bedrohten Gattung, ist übergangslos vom Welpen in den Artenschutz gerutscht,jetzt so mitte 50 und urteilt mit Augenmaß schön wenn sie alle so wären !

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 7 049

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. März 2019, 19:36

"... hatten wir SOWAS...

".. haben hier auch ein EXEMPLAR ..."


:lolaway: ..ich assoziiere gerade mal in meinem ehrenamtlichen Umfeld die Reaktion einer Dame (einer Frau also :P ), die -wenn sie es erführe-, eine derartige "Diskriminierung" bis vor das oberste Gericht zerren würde.
Aber haben wir nicht auch eine gute Anzahl weiblicher ClubberInnen, die mehr sind als nur mit "den Männern mit ..."?

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 737

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. März 2019, 22:48

Ist einem von Euch ein weiblicher Tüv-, GTÜ- oder Dekra-Prüfer bekannt? Bei uns im Norden habe ich sowas zumindest noch nie gesehen.
Ich stelle einfach mal folgende Behauptung auf: Sowas gibts gar nicht.

Doch, gibt es. Die Ex-Freundin meines Neffen ist (bzw. war) eine Prüferin bei der DEKRA. Sie ist für die richtig großen Autos (LKW) zuständig und nicht für so kleine Schnackenhuster die sich PKW nennen.

Das Mädel ist ca. 30 Jahre alt, leider aber in ihrem Job nicht mehr aktiv da sie einen schweren Motorradunfall hatte und knapp an einer Querschnittslähmung vorbei schrammte. Seit Monaten kämpft sie darum aus dem Rollstuhl zu kommen.
Ob sie jemals wieder ihren Job als DEKRA-Prüferin aufnehmen kann steht in den Sternen.
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

diablo

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. März 2019, 23:32

In Fulda gibt's auch eine. Ob sie noch da ist weiß ich nicht, ist schon ne Weile her. Die war relativ frisch bei der Dekra dabei, Anfang 20 und seeehr penibel.
War bei ihr um die H&R Federn bei meinem damaligen Toyota samt OZ Felgen eintragen zu lassen. Die hat sich hin und her gewunden, gemessen, überlegt, ne halbe Stunde in den Tüvgutachten rumgelesen, aufgebockt, abgebockt,.... Bis irgendwann ein männlicher Kollege zufällig in der Halle vorbei kam und fragte ob alles klar ist. Sie meinte, sie wäre gerade am testen, ob hinten im Radkasten genug Luft wäre für die Eintragung. Quasi beim Vorbeigehen packte er hinten zwischen Falz und Reifen und meinte nur: Passt,... Eintragen! 8)
Werd ich nie vergessen. Man hat ihr aber deutlich angemerkt das ihr das richtig gestunken hat. Mir war es egal, musste bei der Aktion aber leicht schmunzeln. Was sie in über einer Stunde versucht hat müheseelig zu ermitteln, hat ihr Kollege beim Vorbeigehen erledigt.
Aber sie war noch neu und jeder fängt mal klein an.
Gruß Mario

Retikulum

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 363

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. März 2019, 00:06

Also ich finde diese Diskussion absolut unmöglich** und sexistisch. Wie kann man hier nur nach weiblichen Prüferinnen fragen?
Das schließt eine ganze Gruppe anderer Prüfer* aus. Zu nennen wären da Prüfer*, die der Gruppe der...
androgyner Menschen, androgyn, bigender, weiblich, Frau zu Mann (FzM), gender variabel, genderqueer, intersexuell (auch inter*), Mann zu Frau (MzF), weder noch, geschlechtslos, nicht-binär, weitere, Pangender, Pangeschlecht, trans, transweiblich, transmännlich, Transmann, Transmensch, Transfrau, trans*, trans* weiblich, trans* männlich, Trans* Mann, Trans* Mensch, Trans* Frau, transfeminin, Transgender, Transgender weiblich, Transgender männlich, Transgender Mann, Transgender Frau,mit zwei Dödeln, transmaskulin, transsexuell, weiblich-transsexuell, männlich-transsexuell, transsexueller Mann, Mann zu Frau (MzF), weder noch, geschlechtslos, nicht-binär, transsexuelle Frau, Inter*, Inter* weiblich, Inter* männlich, Inter* Frau, Inter* Mensch, intergender, intergeschlechtlich, zweigeschlechtlich, Zwitter, Hermaphrodit, Two Spirit drittes Geschlecht, Viertes Geschlecht, XY-Frau, Butch, Femme, Drag, Transvestit, Cross-Gender,
... angehören

Ich bin erbost :fluch:


*sonstige
**Kommentar könnte Sarkasmus enthalten :angst:

:nixwieweg:

Jonsku

Fortgeschrittener

  • »Jonsku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Wohnort: Grube

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. März 2019, 08:11

Danke für die aufschlussreichen, lustigen Antworten. Es gibt sie also doch, die Prüfer*innen.
In Hannover wurden die Rednerpullte abgeschafft, die heissen dort mittlerweile Redepulte. Aus Lehrern wurden Lehrende und Wähler werden heutzutage als Wählende bezeichnet. Muss ja alles politisch korrekt sein, damit niemand bis zum obersten Gerichtshof klagt. :wacko:
Daher sollten wir ab Heute eventuell dazu übergehen, die Tüv Prüfer als Prüfende zu bezeichnen? :D
Meine Frage hat sich zumindest geklärt, vielen Dank.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 901

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. März 2019, 08:12

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Mann zu Frau (MzF), weder noch, geschlechtslos, nicht-binär,


...ist doppelt aufgelistet, man nicht übertreiben. ;-)
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

NipponRakete

Club Vorstand

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Wohnort: Koblenz

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. März 2019, 08:43


Meine Frage hat sich zumindest geklärt, vielen Dank.
Kann ich den Thread dann zumachen und ins GTI-Forum verschieben?

Nomad

Profi

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. März 2019, 09:02

ins GTI-Forum verschieben?

:lolaway: :thumbsup:

shiz0

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 344

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. März 2019, 09:07


Kann ich den Thread dann zumachen und ins GTI-Forum verschieben?

:gutso:

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 737

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. März 2019, 21:33

Also ich finde diese Diskussion absolut unmöglich** und sexistisch.

Was soll bitteschön daran sexistisch sein wenn man fragt ob eine Frau einen bestimmten Beruf ausübt?

Sexistisch ist nur der Gedanke es könnte sich um eine sexistische Angelegenheit handeln.

Warum muß immer alles als sexistisch hingestellt werden nur weil man nach einer bestimmten Geschlechtsgruppe fragt?
Ist es sexistisch wenn man fragt ob es männliche TÜV-Prüfer gibt? Da macht sich niemand Gedanken darüber.
Warum auch? Ist doch eine absolute Normalität und bedarf keinerlei sexistische Gedanken, auch nicht bei Frauen.

Es ist nur ungewöhnlich.
Genau so ungewöhnlich wie ein Mann an der Nähmaschine beim Bekleidungshersteller.

Wie kann man hier nur nach weiblichen Prüferinnen fragen?
Das schließt eine ganze Gruppe anderer Prüfer* aus.

Ja und?
Soll er eine Statistik führen welchen Geschlechts alle Prüfer sind? Warum soll er sich für andere Geschlechter interessieren? Warum bist du der Meinung das er nicht die Frage gestellt hat die du für sinnvoll/richtig hältst?

Leute, jetzt bleibt doch einfach mal auf dem Teppich und lasst doch mal dieses bescheuerte "political correctness". Das nervt nur noch.
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

Retikulum

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 363

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. März 2019, 22:24

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Beruhige dich :) , ich habe extra dazu geschrieben, dass der Kommentar sarkastisch gemeint ist und man ihn mit einem dicken ;) sehen soll.
Natürlich bin ich auch der Meinung ,dass sich heute jeder für alles interessieren kann und darf. Mit dem Ungewöhnlichen gebe ich dir (leider) recht. Wenn die Autobegeisterte auf Treffen gefragt wird, ob das der Wagen ihres Freundes ist und wer die ganzen Ideen hatte, finde ich das traurig.

Ich denke, jede weitere Diskussion driftet sofort ins ot ab aber wir können uns gerne per pn austauschen :tschuess:

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 671

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 15. März 2019, 07:29

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Das ist für mich beispielhaft dafür, wie tief hier oft zum Lachen in den Keller gegangen wird.
Das habe ich so noch in kaum einem anderen Forum erlebt.

Nomad

Profi

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 15. März 2019, 08:47

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Wir haben Leute im Forum, die statt "man kann" konsequent "Man(n) kann" schreiben.

Da ist dieser Thread hier noch gar nichts gegen.

NipponRakete

Club Vorstand

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Wohnort: Koblenz

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 15. März 2019, 18:14

Was soll bitteschön daran sexistisch sein wenn man fragt ob eine Frau einen bestimmten Beruf ausübt?

Sexistisch ist nur der Gedanke es könnte sich um eine sexistische Angelegenheit handeln.

Warum muß immer alles als sexistisch hingestellt werden nur weil man nach einer bestimmten Geschlechtsgruppe fragt?
Ist es sexistisch wenn man fragt ob es männliche TÜV-Prüfer gibt? Da macht sich niemand Gedanken darüber.
Warum auch? Ist doch eine absolute Normalität und bedarf keinerlei sexistische Gedanken, auch nicht bei Frauen.

Das nervt nur noch.


Da widerspreche ist jetzt mal gepflegt, @vonderAlb:

Threads wie dieser zeigen, dass viele nicht verstehen können oder wollen, worum es dem Feminismus geht. Ich nehme jetzt mal ganz bewusst den Standpunkt der "Gegenseite" ein.

Es wäre tatsächlich schön, wenn eine weibliche TÜV-Prüferin so normal wäre, dass man gar nicht mehr drüber sprechen müsste - dieser Thread beweist das genaue Gegenteil. Entlarvend ist auch die Sprache vieler User. Sie ist gekennzeichnet von Herablassung ("übergangslos vom Welpen in den Artenschutz"), Verniedlichung ("Das Mädel ist ca. 30 Jahre alt"), Hohn ("Aber sie war noch neu und jeder fängt mal klein an"), Spott ("Kommentar könnte Sarkasmus enthalten") bis hin zur Entmenschlichung ("Sowas gibts gar nicht") und ganz offenkundigem Sexismus ("Die war aber optisch noch fieser als charakterlich").

Sprache stellt gesellschaftliche Machtstrukturen her. Eine Frau in einem vermeintlichen Männerberuf ist für das Weltbild vieler offenbar immer noch so verstörend, dass sie das sprachlich (unbewusst?) abwerten müssen. In der Realität führt das ganz konkret dazu, dass Frauen im Schnitt rund 20 Prozent weniger verdienen als Männer. Schließlich können die das ja nicht so gut wie ihre männlichen Kollegen.

Wenn dich und andere das so furchtbar nervt, dann, weil es sehr anstrengend ist, diese Denkmuster zu durchbrechen und die Sprache entsprechend zu verändern. Menschen sind eben Gewohnheitstiere. Also lieber weiter über weibliche TÜV-Prüfer reden, als wären sie wahlweise dumme kleine Kinder oder exotische Tiere, die man irgendwo bestaunen kann. :hmmm:

shiz0

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 344

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 15. März 2019, 20:28

@NipponRakete:
+1
Sehr gut gesagt, genau so ist es! :thumbup:

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 737

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 15. März 2019, 21:44

Verniedlichung ("Das Mädel ist ca. 30 Jahre alt"), Hohn ("Aber sie war noch neu und jeder fängt mal klein an")

Sorry, aber du tust doch genau das was du anderen vorwirfst.

Die Info dass das Mädel 30 Jahre alt ist stellst du als Verniedlichung hin übersiehst aber dabei das diese junge Frau einen Beruf ausübt den man offenbar nur gestandenen älteren Herren zutraut.

Und behauptest das es Hohn ist wenn darauf hingewiesen wird das es sich um eine Berufsanfängerin handelt.

weiblich = sexistisch ?
Mädel = Verniedlichung ? (wer kam auf diesen Gedanken?)
neu/klein = Hohn ? (wer kam auf diesen Gedanken?)

Merkste was?

Und nochwas: dies ist ein Forum das durchaus mit ernsten Themen aufwartet und man ernsthaft diskutieren kann. Wer das lächerlich findet kann von mir aus ruhig in den Keller zum kichern gehen.
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vonderAlb« (15. März 2019, 21:49)


diablo

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 15. März 2019, 21:53

Aber sie war noch neu und jeder fängt mal klein an. Eben,.... Jeder, auch Männer. Das hätte ich genau in dem SELBEN Ton geschrieben, wenn es ein Lehrlingsbub gewesen wäre, der eben beim Eintragen etwas länger gebraucht hat. Mehr nicht. Ich frag mich ernsthaft was das mit Hohn, Frauenfeindlichkeit oder sonstwas zu tun haben soll. Man kanns auch echt übertreiben.
Ach übrigens,... Ich hab absolut nichts gegen TÜV-Prüferinnen. ;)
Gruß Mario

Ähnliche Themen