Du bist nicht angemeldet.

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

41

Freitag, 16. November 2018, 15:24

Gestern habe ich im Recht-Forum einen Beitrag zu der Massenüberwachung der Diesel-Zonen geschrieben. Da hat Jemand wohl den Sarkasmus nicht kapiert und den Beitrag kommentarlos gelöscht. Wenigstens eine PN über die Gründe wäre anenehm gewesen. Aber hey, WTF ist Anstand? Wir sind schließlich im Jahr 2018...

Hintergrund war (wie so oft): Keine Politik, keine Beschimpfungen. Wenn wir dir jedes Mal die Forenregeln zuschicken würden könnten wir auch nen newsletter draus machen.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

NipponRakete

Club Vorstand

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Wohnort: Koblenz

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 16. November 2018, 17:26

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr

Wenigstens eine PN über die Gründe wäre anenehm gewesen. Aber hey, WTF ist Anstand? Wir sind schließlich im Jahr 2018...

Du pöbelst hier regelmäßig pauschal rum, verstößt gegen die Forenregeln - und redest von Anstand. Ich brech' ab. :prust: Hörst du dir eigentlich selbst manchmal zu? :D

GC8 Fahrer

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Wohnort: Halberstadt OT.Schachdorf-Ströbeck

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 16. November 2018, 17:39

Der Bulli darf fahren !

Ich stelle mir grad vor, wie ich als Euro 5 Dieselfahrer an den Toren meiner Stadt mein Auto abstellen muss und zu Fuß weiter laufe, und von hinten ein alter VW Bulli Diesel mit H Kennzeichen angekrochen kommt, an mir vorbei fährt und und mir den Mittelfinger zeigt... :cursing:
Ich kann mir nicht vorstellen das das lange gut geht.

"Dieselruß galt bisher als nur wahrscheinlich karzinogen, d. h. krebserregend. Am 12. Juni 2012 hat die Weltgesundheitsorganisation
schlussendlich nach einer langjährigen wissenschaftlichen Studie
Dieselruß als definitiv krebserregend eingestuft und somit auf eine
Stufe mit Asbest und Arsen gestellt.[7]
Dies gilt für relativ grobe Partikel, wie sie etwa von offenem Feuer
oder Heizungsanlagen verursacht werden, genauso wie für kleinere
Partikel aus Motoren. Allerdings sind die Partikel umso gefährlicher, je
kleiner sie sind: Grobe Partikel können teilweise sogar noch von der
Nase gefiltert werden, während die Partikel moderner Dieselmotoren sogar
über die Haut in die Blutbahn eindringen und über den Blutkreislauf bis
in das Gehirn gelangen können.
"
Deine Nase filtert die Bulliabgase! Der "gefährliche Feinstaub" entsteht erst bei euro 5 euro 6Fahrzeugen. ;)

Beiträge: 878

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 16. November 2018, 19:03

Im Stern-TV gab es eine Reportage mit einem Lungenfacharzt und seiner Meinung zu den bösen Abgasen.

Leider habe ich das in den Mainstream-Medien nicht auf die Schnelle gefuden.

Aber hier kann man das Video auch abspielen: http://www.pi-news.net/2018/11/lungenfac…6wzrYaWBCjT6W8U

Der STI ist schon Mal weg. Mal sehen wie es weiter geht. Irgendwann brauchen wir auch kein Forum mehr, wenn es die Automarke nicht mehr gibt.

Weiß Jemand warum genau auch die EURO 2 Benziner betroffen sind?
- Impreza 2.0 RX MY99 125PS Sedan - ca. 270.000km
- Legacy IV 3.0 Spec. B MY08 245PS 6-MT Wagon - ca. 120.000km

Apo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 832

Registrierungsdatum: 26. November 2012

Wohnort: Bühl

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 16. November 2018, 23:11

Oinkedy...
IG: @apolino14

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 19. November 2018, 16:29

Ich hab mich früher immer gewundert, warum gerade im Winter die Diesel so wehtun, wenn man mit dem Fahrrad hinterher fahren muss, bzw Überholt wird. Gerade in Steigungen musste ich teilweise anhalten, wenn ein Diesel vorbei-beschleunigt hat. Im Sommer kannte ich das nicht.

Seit ich die Thermofenster verstanden habe, wird mir das klarer.

aber: ich bin ende 30, fahre Rad, und bin einigermaßen gesund. Jetzt erzähl mir keiner, das die Abgase keine Wirkung haben. Ich finde Sie sind an der Grenze zu "Umwerfend".

  • »SubiBear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 961

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

47

Gestern, 09:33

Moin Zusammen
Ich stelle mir grad vor, wie ich als Euro 5 Dieselfahrer an den Toren meiner Stadt mein Auto abstellen muss und zu Fuß weiter laufe, und von hinten ein alter VW Bulli Diesel mit H Kennzeichen angekrochen kommt, an mir vorbei fährt und und mir den Mittelfinger zeigt... :cursing:
GENAU DAS war das Thema am Wochenende mit einem unserer Nachbarn in der Strasse: der hat seinem rostfreien wattestäbchen- und zahnbürstengepflegten W201 mit M103 (einer der besten Motoren, die MB je gebaut hat) jetzt ein H-Kennzeichen verpasst: der freut sich schon auf den nächsten Sommer.... :D
Ich kann mir nicht vorstellen das das lange gut geht.
...ich schon! Bin da inhaltlich ganz bei:
Ich bezweifle, dass die Diesel-Fahrer Ausschreitungen verursachen werden, nur weil sie mit dem Auto nicht in die Stadt können. Die privaten Stromverbraucher protestieren auch nicht dagegen, dass sie 30 ct/kWh zahlen und die Industrie nur 10 cent. Bei 500.000 Haushalten ging 2018 der Strom halt aus, weil kein Geld mehr da war. Da wird halt bei Kerzenschein weiter gejammert. Aber was dagegen unternehmen? Ich bitte Dich. Hier doch nicht.
Wäre die Mehrheit der Deutschen auch nur ansatzweise konsequent, gäbe es beim Wolfsburger "too-big-to-fail-Konzern" und seinen Derivaten schon lange Kurzarbeit....
Allerdings sind die Partikel umso gefährlicher, je kleiner sie sind: Grobe Partikel können teilweise sogar noch von der Nase gefiltert werden, während die Partikel moderner Dieselmotoren sogar über die Haut in die Blutbahn eindringen und über den Blutkreislauf bis in das Gehirn gelangen können.

Deine Nase filtert die Bulliabgase! Der "gefährliche Feinstaub" entsteht erst bei euro 5 euro 6Fahrzeugen. ;)
So isses... das wird dann die nächste Runde, wenn die "Diesel-Sau" erstmal durchs Dorf durch ist... und dann werden wieder alle FSI-Fahrer jammern und die zuständigen Behörden werden wieder nix unternehmen, die Fahrer verarscht und sich der nächste VW, Audi, Skoda, Seat oder Porsche gekauft :thumbup:
Weiß Jemand warum genau auch die EURO 2 Benziner betroffen sind?
Klare Antwort von mir: politische Gründe besonders wg CO + NOx und dass die Leute sich endlich was Neues kaufen sollen: wieviel Energie dabei ver(sch)wendet und CO bei der Neuwagenproduktion anfallen interessiert nicht.
Guckst Du hier
Der Rest ist z.T. OT:
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr

Historie bei den Benzinern:
CO Reduktion von 3160 mg/km (E1) auf 500 mg/km (E4). Auch Euro6er dürfen noch 500mg/km emittieren, kein Unterschied zum Diesel.


Stickoxide wurden auf 970mg/km limitiert. Selbst Euro 4 war noch einigermassen sinnvoll: Verringerung auf 180mg/km , 100mg/km HC + 80 mg/km NOx.

Das sind nur nicht mal 20% des Wertes von Euro1. Eine Reduzierung um 80% ist schon erheblich. Die weitere Reduzierung auf Euro 6 ist jedoch ein Witz: von 180mg/km auf 160mg/km.Relativ gesehen sind das zusätzliche 20%, jedoch nur 20mg/km absolut.

Damit gegenüber Euro1 lediglich noch mal 2% weniger. Und: 20mg/km liegen schon im Bereich der Messungenauigkeiten in der Praxis: die zulässigen Toleranzen der Messungen liegen bei +/-4%. D.h. bei 160mg/km dann bei +/- 6,4 mg/km.
Daraus folgt für mich: eine reale Verbesserung bei den Abgaswerten zwischen Euro 4 und Euro 6 beim Benziner ist eher theoretischer Natur einhergehend mit einem völlig idiotischen technischen Aufwand :cursing:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SubiBear« (Gestern, 10:49)


Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 652

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

48

Gestern, 11:40

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Wäre die Mehrheit der Deutschen auch nur ansatzweise konsequent, gäbe es beim Wolfsburger "too-big-to-fail-Konzern" und seinen Derivaten schon lange Kurzarbeit....


+1
Und es gibt ja tatsächlich Hersteller, bei denen die Diesel-Vorwürfe viel geringer sind oder ganz ausblieben.
Trotzdem: Mein Kollege mit seinem schummelbetroffenen Sharan hat auch lange überlegt, was er kauft. Würde die Umtauschprämie bezogen auf den Straßenpreis nur halbwegs einhalten, was die tw. 5stelligen zahlen in der Werbung versprechen, wäre er wieder bei VW gelandet.
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '17 Suzuki Swift +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Runeflinger« (Gestern, 13:11) aus folgendem Grund: OT hinzugefügt


Retikulum

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 308

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Private Nachricht senden

49

Gestern, 12:24

Hoffentlich gibts den bald auch bei uns:


Beiträge: 2 170

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

50

Gestern, 13:12

Ich hab mich früher immer gewundert, warum gerade im Winter die Diesel so wehtun, wenn man mit dem Fahrrad hinterher fahren muss, bzw Überholt wird. Gerade in Steigungen musste ich teilweise anhalten, wenn ein Diesel vorbei-beschleunigt hat. Im Sommer kannte ich das nicht.

Seit ich die Thermofenster verstanden habe, wird mir das klarer.

aber: ich bin ende 30, fahre Rad, und bin einigermaßen gesund. Jetzt erzähl mir keiner, das die Abgase keine Wirkung haben. Ich finde Sie sind an der Grenze zu "Umwerfend".


Das mein Lieber ist aber nur Dein subjektiver Eindruck!




Meiner übrigens auch.

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

51

Gestern, 13:22

:D Dann sind wir und Da ja einig :-)

Zur Frage: Warum soll Euro2 draußen bleiben?

Weil dort HC und NOx ZUSAMMEN 500kg/km sein durften. (Gleicher Grenzwert für Diesel + Benziner)
Das die Benzin-Fahrzeuge weitaus besser waren, und WENN dann ehr HC emmitiert haben (Vollast-Anreicherung), ist soweit klar. aber wer will die Alle nachmessen ?

Ab Euro3 ist der NOx-Grenzwert für Benziner separat und weitaus schärfer. Damit sind Euro 3 auf dem Papier UND in der Praxis so sauber, dass man die leider nicht 'raus bekommt.